Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Vergewaltigung in Neuötting: Tatverdächtige in Untersuchungshaft | BR24

© Polizei

Nach Vergewaltigung in Neuötting: Zwei Tatverdächtige in Untersuchungshaft

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Vergewaltigung in Neuötting: Tatverdächtige in Untersuchungshaft

Am Sonntag war eine 52-jährige Frau in Neuötting von zwei Unbekannten verfolgt und vergewaltigt worden. Die Polizei bat um Mithilfe und hat nun zwei Tatverdächtige ermittelt. Sie sitzen in Untersuchungshaft.

Per Mail sharen

Nachdem eine 52-jährige Frau am Sonntagmorgen vergewaltigt worden ist, hat die Kriminalpolizei nun zwei Tatverdächtige ermitteln können. Die beiden 25- bzw. 28-jährigen eritreischen Staatsangehörigen sitzen laut Polizei nun in Untersuchungshaft. Unter enger Einbindung der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde aufgrund der Beweislage der Tatverdacht erhärtet und Haftbefehl gegen die zwei Männer erlassen. Nach der Festnahme wurden die beiden Tatverdächtigen am Donnerstag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft der zwei Männer an. Sie wurden in Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

Überfall auf dem Heimweg von einer Bar

Die Frau war gegen 5.00 Uhr morgens zu Fuß auf dem Nachhauseweg von einer Bar in Richtung Altötting gewesen. Wie die 52-Jährige später gegenüber der Polizei angab, müssen ihr dabei zwei Männer gefolgt sein, die sie im Bereich westlich des Kieswerks gewaltsam in eine Grünfläche neben der Straße gezogen und vergewaltigt haben. Ein Autofahrer hatte die Frau wenig später gefunden und nachhause gefahren. Die traumatisierte Frau kam zur Untersuchung in ein Krankenhaus.