BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Raser kollidiert nach Verfolgungsfahrt auf A92 mit Polizei | BR24

© BR

Nach einer 120 Kilometer langen Verfolgungsjagd durch Ober und Niederbayern ist ein Raser aus Berlin mit einem Streifenwagen kollidiert.

5
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Raser kollidiert nach Verfolgungsfahrt auf A92 mit Polizei

Eine 120 Kilometer lange Verfolgungsjagd auf der A92 mit mehr als einem Dutzend Polizeistreifen und einem 60-Jährigen endete bei Wörth an der Isar (Lkr. Landshut). Nun ist klar, warum es zu der Flucht kam: Gegen den Mann liegt ein Haftbefehl vor.

5
Per Mail sharen
Teilen

Bei dem Mann, der am Dienstagnachmittag eine Verfolgungsjagd auf der A92 und einen anschließenden Unfall provoziert hat, handelt es sich um einen 60-Jährigen aus Norddeutschland. Gegen ihn liegt ein Haftbefehl vor, was der Grund für seine über 120 Kilometer lange Flucht gewesen sein dürfte. Zudem besitzt er keinen Führerschein - und das Auto mit Berliner Kennzeichen ist nicht versichert.

Auf Höhe Wörth an der Isar (Lkr. Landshut) waren Fluchtauto und Polizeistreife zusammengestoßen. Beide überschlugen sich. Zwei Polizisten und der 60-Jährige wurden bei dem Unfall mittelschwer verletzt.

Gut 120 Kilometer durch Ober- und Niederbayern unterwegs

Wie die Polizei mitteilt, waren gut ein Dutzend Streifen an der Verfolgung beteiligt. Während der Verfolgung war auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Ab dem Flughafen München wurde laut Polizeisprecher immer wieder versucht, den Mann zum Anhalten zu bewegen - ohne Erfolg. Insgesamt war der Flüchtende etwa 120 Kilometer auf der A92 mit bis zu 180 km/h unterwegs.

Weitere Geschädigte sollen sich melden

Die Verkehrspolizeiinspektion Deggendorf hat die Ermittlungen, unter anderem wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, übernommen. Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise des 60-Jährigen gefährdet wurden, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei in Verbindung zu setzen.

© BR/Kathrin Unverdorben

Eine Verfolgungsjagd auf der A92 mit mehr als einem Dutzend Polizeistreifen und einem 60-Jährigen endete bei Wörth an der Isar mit einem Unfall. Grund der Flucht: Gegen den 60-Jährigen aus Norddeutschland liegt ein Haftbefehl vor.