Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Verfahren gegen Lehrerin eingestellt | BR24

© BR/Annerose Zuber

Staatsanwaltschaft Hof

Per Mail sharen

    Verfahren gegen Lehrerin eingestellt

    Das Verfahren gegen eine Lehrerin, die mehrere Schüler bei einem Schulausflug als Strafe auf dem Boden schlafen gelassen haben soll, wurde eingestellt. Ein Vater eines zwölfjährigen Mädchens hatte Anzeige gegen die Lehrerin erstattet.

    Per Mail sharen

    Das Verfahren wurde aber nun eingestellt, teilt die Staatsanwaltschaft Hof auf Nachfrage des Bayerischen Rundfunks mit.

    "Wir haben festgestellt, dass kein strafbares Verhalten vorliegt. Die Kinder haben keine körperlichen Beeinträchtigungen oder gesundheitlichen Folgen davongetragen. Nötigung oder versuchte Nötigung konnten wir ausschließen." Sprecher der Staatsanwaltschaft Hof

    Die Anordnung der Lehrerin mehrere Schüler der fünften und sechsten Klasse im Speisesaal schlafen zu lassen, sei die einzige Möglichkeit gewesen, die Nachtruhe herzustellen und "noch zulässig", so der Sprecher weiter.

    Umstrittene Bestrafung

    Ob die Lehrerin mit disziplinarischen Maßnahmen von Seiten des Schulamts oder der Regierung von Oberfranken rechnen muss, sei noch unklar, so ein Sprecher der Regierung von Oberfranken.

    "Wir haben noch keinerlei Informationen von der Staatsanwaltschaft zum aktuellen Stand. Erst wenn uns etwas schriftlich vorliegt, können wir den Fall prüfen und eventuell schulaufsichtlich tätig werden." Sprecher der Regierung von Oberfranken

    Der Fall hatte im März 2017 für Aufsehen gesorgt, der Vater des Mädchens hatte Anzeige erstattet. Der Vorwurf: Seine Tochter und andere Kinder seien zu hart bestraft worden. Weil die Mädchen zur Bettgehzeit noch laut geredet hatten, soll die Lehrerin sie bestraft haben. Es heißt, dass sie ihre Betten verlassen mussten und nur ihre Decken mit in den Speisesaal mitnehmen durften und letztlich auf dem Fußboden geschlafen haben. Der Vater und der Anwalt der Familie waren bisher zu keiner Stellungnahme zu erreichen.

    Schlagwörter