BR24 Logo
BR24 Logo
Alles zur Maskenpflicht

Verdächtiger nach Messerangriff auf Gerichtsvollzieher gefasst | BR24

© News5

Bereitschaftspolizisten suchen nach Tatverdächtigem

Per Mail sharen

    Verdächtiger nach Messerangriff auf Gerichtsvollzieher gefasst

    Nach einem Messerangriff auf einen Gerichtsvollzieher in Ansbach am Dienstagmorgen hat die Polizei einen Tatverdächtigen gefasst. Das gab die Polizei nun bekannt.

    Per Mail sharen

    Aufwendige Suche mit Hunden, einem Hubschrauber und einem Großaufgebot an Einsatzkräften: Nach einem Messerangriff auf einen Gerichtsvollzieher konnten die Polizeibeamten einen Tatverdächtigen in Rothenburg ob der Tauber im Landkreis Ansbach festnehmen. Nach intensiver Fahndung fassten die Beamten den Mann am Mittwochmorgen.

    Attacke in Büro

    Der 33-jährige Mann war Dienstag in ein Büro eines Gerichtsvollziehers gestürmt und hatte diesen mit einem Messer verletzt. Daraufhin war er geflohen.

    Intensive Fahndung

    Bereits kurz nach der Tat hatte die Polizei den Mann identifiziert und gab an, das Motiv zu kennen. Demnach sollte bei dem 33-Jährigen eine Zwangsräumung stattfinden.

    Weitere Einzelheiten bei Pressekonferenz

    Nähere Einzelheiten zu dem Messerangriff und die Festnahme des Tatverdächtigen will die Kriminalpolizei Ansbach gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Ansbach am Donnerstagnachmittag bekanntgeben. Der 33-Jährige wurde zwischenzeitlich an die Ermittler der Ansbacher Mordkommission überstellt.