BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Verdacht der Kinderpornographie: Hausmeister verhaftet | BR24

© BR/Konstantin König

Ein Hausmeister und Amateurfotograf aus Pocking soll kinderpornographische Fotos angefertigt und im Darknet verbreitet haben. Jetzt sitzt der 64-Jährige in Untersuchungshaft.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Verdacht der Kinderpornographie: Hausmeister verhaftet

Ein Hausmeister und Amateurfotograf aus Pocking soll kinderpornographische Fotos angefertigt und im Darknet verbreitet haben. Jetzt sitzt der 64-Jährige in Untersuchungshaft. Ihm wird schwerer sexueller Missbrauchs von Kindern vorgeworfen.

Per Mail sharen
Von
  • BR24 Redaktion

Gegen einen 64-jährigen Hausmeister aus Pocking im Landkreis Passau ist wegen des dringenden Tatverdachts des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern und Verbreiten von Kinderpornographie Haftbefehl erlassen worden. Der Mann, der laut Polizei auch als Greenkeeper auf einem Golfplatz arbeitet, soll als Amateurfotograf Fotoshootings von Kindern und Jugendlichen gemacht haben. Dabei soll er vermutlich seit 2016 versteckte Filmaufnahmen angefertigt und auch kinderpornographisches Material hergestellt haben.

Auf Pädophilen-Plattform unterwegs

Ende Oktober wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Passau die Wohnung des Tatverdächtigen von der Kripo durchsucht. Dabei fanden die Ermittler eine Vielzahl kinderpornographischer Dateien. Es ergaben sich auch Hinweise, dass sich der 64-Jährige im Darknet auf einer Plattform für Pädophile eingeloggt hatte. Dort wurden laut Staatsanwaltschaft kinderpornographische Fotos getauscht und auch Kinder zum sexuellen Missbrauch angeboten. Über diese Plattform wurde der Mann ermittelt. Der Beschuldigte befindet sich seit Ende Oktober in Untersuchungshaft.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!