| BR24

 
 

Bild

Die Mittelschule in Naila (Lkr. Hof) ist wegen Magen-Darm-Virus geschlossen.
© News 5

Autoren

Annerose Zuber
© News 5

Die Mittelschule in Naila (Lkr. Hof) ist wegen Magen-Darm-Virus geschlossen.

Die vermehrten Brechdurchfälle bei Schülern der Mittelschule Naila im Landkreis Hof gehen mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Noro-Viren zurück. Allerdings gibt es noch keinen bestätigten Fall des Noro-Virus. Laborergebnisse liegen erst in einigen Tagen vor. Das sagte Thomas Schörner, der Chef des Hofer Gesundheitsamts, auf Anfrage des Bayerischen Rundfunks.

Noro-Virus: Gesundheitsamt Hof rät zu Gelassenheit

Die Mittelschule Naila blieb gestern ab Mittag und heute den ganzen Tag geschlossen, nachdem etwa 80 der rund 300 Schüler krankgemeldet waren. Brechdurchfälle durch Noro-Viren seien typisch für die Jahreszeit, so Schörner. Er rät zu Gelassenheit: Brechdurchfall könne in der Regel mit ein bis zwei Tagen Bettruhe, viel Flüssigkeit und salzhaltigen Lebensmitteln zu Hause auskuriert werden.

Hygiene ist wichtig

Kleinkinder und ältere Menschen sollten allerdings vom Arzt behandelt werden. Wichtig sei Hygiene, wie gründliches Händewaschen und Abtrocknen. Im Fall der Mittelschule Naila gibt es keine Hinweise, dass verunreinigte Lebensmittel zu den verstärkten Krankheitsfällen geführt haben.

Mittelschule Naila: wieder Unterricht am Montag

Außerdem ist noch nicht klar, ob die rund 80 Kinder und Jugendlichen tatsächlich an Brechdurchfall leiden oder vielleicht wegen einer Erkältung nicht in die Schule gekommen sind. Rektor Alfred Rockelmann geht davon aus, dass der Unterricht an der Mittelschule am Montag wieder stattfindet. Heute wurden Türgriffe, Lichtschalter, Toiletten und andere vielbenutzte Gegenstände desinfiziert.