BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 - Hier ist Bayern
Feuerwehrauto im Einsatz

Wegen eines möglichen Gaslecks ist am Dienstagvormittag der Kindergarten von Spiegelau im Kreis Freyung-Grafenau geräumt worden.

Bildrechte: BR/Johanna Schlüter
Per Mail sharen

    Verdacht auf Gasleck: Kindergarten von Spiegelau geräumt

    Feuerwehr-Großeinsatz im Kindergarten in Spiegelau: Weil Erzieherinnen einen verdächtigen Geruch wahrnahmen, wurde die Einrichtung geräumt. Ein Gasleck wurde zunächst nicht gefunden. Der Kindergarten bleibt auch am Mittwoch noch geschlossen.

    Von
    Uli ScherrUli ScherrBR24  RedaktionBR24 Redaktion
    Per Mail sharen

    Wegen eines möglichen Gaslecks ist am Dienstagvormittag der Kindergarten von Spiegelau im Kreis Freyung-Grafenau geräumt worden. 29 Kinder wurden unversehrt ins Freie sowie ins benachbarte Rathaus gebracht. Sie blieben alle unverletzt, wie die Polizei in Grafenau mitteilte. Sieben Beschäftigte aus dem Betreuerteam des Kindergartens hätten anschließend jedoch über Reizungen der Atemwege geklagt.

    Verdächtiger Geruch noch nicht identifiziert

    Mitarbeiterinnen des Kindergartens hätten am Vormittag einen verdächtigen, nicht näher identifizierbaren Geruch bemerkt. Daraufhin hätten sie die Einrichtung geräumt und die Feuerwehr alarmiert, wie die Polizei weiter berichtete.

    Kindergarten bleibt geschlossen

    Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Spiegelau und Riedlhütte-Reichenberg sperrten den Kindergarten ab und machten sich zunächst erfolglos auf die Suche nach dem möglichen Gasleck.

    Der Kindergarten bleibt auch am Mittwoch geschlossen, dann wollen Feuerwehr und Experten weitere Untersuchungen durchführen und mögliche Gefährdungen ausschließen, wie es weiter hieß.

    "Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

    Sendung

    Regionalnachrichten aus Niederbayern

    Schlagwörter