Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Verbotsschilder entfernt: Fünfjähriger beinahe erschlagen | BR24

© BR

Vor gut einem Monat hat die Gemeinde Pähl die Pähler Schlucht im Landkreis Weilheim-Schongau aus Sicherheitsgründen gesperrt. Doch die Absperrung wurde beseitigt. Ein fünfjähriger Bub wäre am Sonntag beinahe von Geröll erschlagen worden.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Bildergalerie
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Verbotsschilder entfernt: Fünfjähriger beinahe erschlagen

Vor gut einem Monat hat die Gemeinde Pähl die Pähler Schlucht aus Sicherheitsgründen gesperrt. Doch Unbekannte warfen die Verbotsschilder in die Schlucht. Ein fünfjähriger Bub wäre deswegen beinahe von Geröll erschlagen worden.

Per Mail sharen
Teilen

Die Familie aus dem Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen hatte keine Warnschilder und Absperrgitter gesehen; darum wanderte sie in die Pähler Schlucht. Als die Wanderer in unmittelbarer Nähe des Wasserfalls waren, löste sich aus rund zehn Metern Höhe ein Felsbrocken. Geröll und Erde stürzten mit herab, rund fünf Kubikmeter. Der fünfjährige Sohn wird von Steinen getroffen. Wie durch ein Wunder wird er nur leicht verletzt.

Unbekannte werfen Verbotsschilder in die Schlucht

Der Pähler Bürgermeister Werner Grünbauer (parteilos) ist entsetzt und auch sauer: Unbekannte hatten die Schilder und das Gitter einfach abgerissen und in die Schlucht geworfen. Er hat deshalb Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Nach Grünbauers Ansicht ist das Betreten der Pähler Schlucht momentan lebensgefährlich. Immer wieder rutscht der Sandboden ab, und gerade nach den heftigen Regenfällen der letzten Tage können ganze Gesteinsbrocken herabstürzen.

Pähler Schlucht weiter gesperrt

Seit über fünf Jahren will die Gemeinde Pähl den Weg und die Schlucht sicherer machen - doch die Regierung von Oberbayern hat es bisher aus Naturschutzgründen nicht genehmigt. Mittlerweile hat die Gemeinde die Absperrung wieder aufgebaut. Der Zutritt bleibt weiter verboten.

© BR/Martin Breitkopf

Wasserfall in der Pähler Schlucht im Lkr. Weilheim-Schongau: Felsbrocken und Schuttmasse sind heruntergefallen und haben einen Buben getroffen.

© BR/Martin Breitkopf

Wasserfall in der Pähler Schlucht im Lkr. Weilheim-Schongau: Felsbrocken und Schuttmasse sind heruntergefallen und haben einen Buben getroffen.

© BR/Martin Breitkopf

Wasserfall in der Pähler Schlucht im Lkr. Weilheim-Schongau: Felsbrocken und Schuttmasse sind heruntergefallen und haben einen Buben getroffen.

© BR/Martin Breitkopf

Wasserfall in der Pähler Schlucht im Lkr. Weilheim-Schongau: Felsbrocken und Schuttmasse sind heruntergefallen und haben einen Buben getroffen.