BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Verabschiedung der Bundeswehr-Soldaten an Corona-Teststrecke | BR24

© dpa
Bildrechte: dpa

Symbolbild: Bundeswehr.

Per Mail sharen

    Verabschiedung der Bundeswehr-Soldaten an Corona-Teststrecke

    Vier Monate haben die Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr den reibungslosen Ablauf bei der Corona-Teststrecke in Heustreu sichergestellt. Am Montag hat sie Landrat Thomas Habermann offiziell verabschiedet, berichtet das Landratsamt Rhön-Grabfeld.

    Per Mail sharen
    Von
    • Achim Winkelmann

    Insgesamt 1.469 Abstriche wurden seit Ende März an der Corona-Teststation in Heustreu (Landkreis Rhön-Grabfeld) durchgeführt." Am Anfang waren es rund 50 Tests pro Tag. Seitdem die Tests seit Anfang Juli in den Arztpraxen gemacht werden, hat sich die Zahl an den beiden Testtagen pro Woche auf jeweils 15 Tests reduziert", sagt Landkreis-Mitarbeiterin Sophia Mohr. Landrat Thomas Habermann lobte die Arbeit der Bundeswehr-Angehörigen als "große Stütze für den Landkreis".

    Teststrecke nun in Bad Neustadt

    Die zwölf Soldaten, die in abwechselnden Schichten unter anderem mit der Einweisung der Besucher und der Datenaufnahme beschäftigt waren, kamen von den Standorten Wildflecken und Hammelburg. Sie arbeiteten mit dem Roten Kreuz, dem Gesundheitsamt und der Kassenärztlichen Vereinigung zusammen. An ihrem letzten Einsatztag unterstützten die Soldatinnen und Soldaten den Umzug der Teststrecke. Die Teststation ist ab sofort nicht mehr in Heustreu, sondern im Wirtschaftshof der ehemaligen Kreisklinik in Bad Neustadt eingerichtet.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!