Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Vandalen verwüsten Königsbrunner Gymnasium | BR24

© Bayerischer Rundfunk 2019

Unbekannte haben sich Zutritt zum Gymnasium Königsbrunn verschafft und dort hohen Sachschaden angerichtet.

Per Mail sharen
Teilen

    Vandalen verwüsten Königsbrunner Gymnasium

    Beschmierte Tafeln, zerbrochene Spiegel, unter Wasser gesetzte Toiletten: Vandalen haben im Gymnasium Königsbrunn ihr Unwesen getrieben. Der Sachschaden geht in die Tausende. Unklar ist, wie die Täter in das Schulgebäude gelangt sind.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Die Polizei spricht von "sinnloser und mutwilliger Sachbeschädigung": Vandalen haben sich in Nacht zum Dienstag Zutritt zum Königsbrunner Gymnasium verschafft. Sie zerschlugen Spiegel, setzten Toiletten unter Wasser und beschmierten Tafeln und Projektionsflächen mit Permanent-Markern. Zudem rissen sie Beamer und PC-Tower aus der Verankerung und beschädigten sie. Laut Polizei werden die Kosten für Neuanschaffungen bzw. Reparaturen nach ersten Erkenntnissen auf etwa 35.000 Euro geschätzt.

    Polizei geht von mehreren Tätern aus

    Aufgrund des Umfangs der Beschädigungen geht die Polizei nicht von einem Einzeltäter, sondern von einer Tätergruppe aus. Bei der Spurensicherung stießen die Beamten auf Blutspuren. Sie vermuten daher, dass sich mindestens einer der Täter verletzt hat. Wie die Täter ins Schulgebäude eindringen konnten, ist noch unklar.