Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

US-Hubschrauber nach Notlandung abtransportiert | BR24

© BR

Der US-Hubschrauber, der vergangene Woche im Landkreis Ansbach nach einer Kollision mit einer Stromleitung notlanden musste, ist am Mittwochmittag mit einem Laster abtransportiert worden.

1
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

US-Hubschrauber nach Notlandung abtransportiert

Der US-Hubschrauber, der vergangene Woche im Landkreis Ansbach nach einer Kollision mit einer Stromleitung notlanden musste, ist am Mittwochmittag mit einem Laster abtransportiert worden.

1
Per Mail sharen
Teilen

Der notgelandete US-Hubschrauber ist abtransportiert. Experten der US-Army hätten die Untersuchungen am Hubschrauber in den letzten Tagen abgeschlossen und werten diese nun aus, sagte ein Sprecher der US-Army dem BR.

Eine Million Euro Reparaturkosten

Die Kosten für den entstandenen Schaden werden laut der Schadensregulierungsstelle des Bundes in Nürnberg zu einem Viertel von der Bundesrepublik getragen. Den Rest bezahlen im Regelfall die USA. Der Nürnberger Stromanbieter N-ERGIE schätzt die Reparaturkosten für die beschädigte Leitung auf etwa eine Million Euro. Der Helikopter wurde zur Reparatur in die US-Kaserne nach Illesheim gebracht.

"Etz langt's": Flugbestimmungen sollen sich ändern

Die Ansbacher Bürgerinitiative „Etz langt’s“ fordert nach dem Vorfall eine Änderung der Flugbestimmungen für die US-Army-Standorte Ansbach-Katterbach und Illesheim. Ihre Vorschläge für Sofortmaßnahmen hat die Initiative mehreren Bundes- und Landtagsabgeordneten aus der Region vorgelegt. Auch müsse die grundsätzliche Frage einer dauerhaften Verlegung der Kampfhubschrauber geprüft werden. Die Initiative schlägt dafür Truppenübungsplätze oder unbesiedelte Gebiete der USA vor.

Neue Strommasten wahrscheinlich erst Anfang 2020

Bei einem Nachtflug hatten zwei US-Piloten eine Stromleitung übersehen und mussten anschließend auf einem Acker nahe der Ortschaft Linden notlanden. Dabei durchtrennte der Helikopter sechs Leitungsseile einer Stromtrasse und beschädigte zwei Strommasten. Bis die neuen Strommasten geliefert und aufgestellt werden können, kann es noch bis Anfang 2020 dauern.