BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

US-Außenminister Mike Pompeo kommt nach Mödlareuth | BR24

© BR/Annerose Zuber

Großer Bahnhof: Das 48-Seelen-Dorf Mödlareuth erwartet den US-Außenminister Mike Pompeo.

3
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

US-Außenminister Mike Pompeo kommt nach Mödlareuth

Großer Bahnhof für das 48-Einwohner-Dorf Mödlareuth: Am 30. Jahrestag der Grenzöffnung wird US-Außenminister Mike Pompeo in dem ehemals geteilten Ort erwartet.

3
Per Mail sharen
Teilen

US-Außenminister Mike Pompeo will bei seinem Besuch in der zweiten Wochenhälfte in Deutschland mehrere Orte besuchen, die Symbole der deutschen Teilung oder der Wende 1989 in der früheren DDR sind.

Unter anderem ist an diesem Donnerstag ein Besuch Pompeos im oberfränkischen Dorf Mödlareuth nördlich von Hof an der thüringisch-bayerischen Grenze geplant. Hier lief die innerdeutsche Grenze bis zur Wiedervereinigung mitten durch die kleine Ortschaft, heute befindet sich dort ein deutsch-deutsches Museum.

Nach Bush nun Pompeo zu Gast in Mödlareuth

Wie das Landratsamt Hof bestätigt, wird US-Außenminister Pompeo ab 12 Uhr in dem ehemals geteilten Dorf erwartet und dort von Außenminister Heiko Maas (SPD) sowie dem Hofer Landrat Oliver Bär (CSU) empfangen. Im Anschluss soll Pompeo das Museum besichtigen sowie sich in die Goldenen Bücher der Gemeinde Töpen und der Stadt Gefell eintragen. Pompeo ist das zweite Mitglied einer amtierenden US-Regierung, das Mödlareuth besucht. Im Jahr 1983 war bereits George W. Bush Senior, damals noch als Vize-Präsident der USA, zu Gast in dem geteilten Ort.

© Markus Feulner

Das ehemals geteilte Dorf Mödlareuth beheimatet heute ein Freilichtmuseum.

USA bestätigen Besuch von Pompeo in Mödlareuth

Nach Angaben des US-Außenministeriums in Washington sind noch weitere Stationen in Bayern geplant. Vor Mödlareuth ist Pompeo in der Oberpfalz, in Grafenwöhr im Landkreis Neustadt an der Waldnaab, Sitz einer der größten US-Truppen-Standorte in Europa. Außerdem wird der Außenminister auch Vilseck im Landkreis Amberg-Sulzbach besuchen. Mike Pompeo war in den 80er Jahren selbst als Panzer-Kommandeur der US-Army in der Bundesrepublik stationiert. Nach seinem Aufenthalt in Nordbayern reist Pompeo dann weiter nach Leipzig. Am Freitag gastiert er in Berlin.

Vor Pompeo-Besuch: Vorbereitungen in Mödlareuth

Im Vorfeld des Besuchs von Pompeo in dem 48-Einwohner-Dorf Mödlareuth laufen die Sicherheits-Vorkehrungen auf Hochtouren. So wurde nach BR-Informationen zum Beispiel das Hofer Krankenhaus bereits vor Wochen von Mitarbeitern der US-Regierung für den Notfall durchleuchtet. Vor wenigen Tagen haben dann Hubschrauber-Piloten der US-Army mögliche Landeplätze begutachtet.

© Markus Feulner

Die Vorbereitungen laufen: Für den Besuch von US-Außenminister Mike Pompeo wurde in Mödlareuth bereits ein Mobilfunkmast aufgebaut.

Pompeo sei Dank: Museum bekommt WLAN

Außerdem wurden Telefon-Leitungen verlegt und auch ein Mobilfunk-Mast wurde aufgestellt. Denn das kleine Dorf an der fränkisch-thüringischen Grenze ist momentan noch ein Mobilfunk-Loch. Nach dem Besuch von Pompeo soll zwar der Mobilfunk-Mast wieder abgebaut werden, eine WLAN-Verbindung für das Deutsch-Deutsche Museum soll aber bleiben.