Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Ursache des Wasserschadens bei S-Bahn-Stammstrecke geklärt | BR24

© Facebook-User "Shar Per"

Wasserschaden im Münchner S-Bahn-Stammstrecken-Tunnel

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Ursache des Wasserschadens bei S-Bahn-Stammstrecke geklärt

Grund für den Wasserschaden auf der Münchner S-Bahn-Stammstrecke war offenbar das Entwässerungssystem. Wasser, das sich im Tunnel ansammelte, konnte nicht richtig ablaufen. Einen Wassereinbruch hat es laut Deutscher Bahn aber nicht gegeben.

Per Mail sharen

Man habe den Tunnel nach dem Wasserschaden an der Münchner S-Bahn-Stammstrecke in der vergangenen Woche an mehreren Stellen umfassend untersucht, sagte eine Bahnsprecherin, nun liegt das Ergebnis vor: Der Tunnel sei dicht, das Bauwerk trocken. Man gehe davon aus, dass eine solche Störung an dieser Stelle nicht mehr eintrete.

Hunderttausende Pendler vom S-Bahn-Stopp betroffen

Am Dienstag vor einer Woche war der Streckenabschnitt zwischen Hauptbahnhof und Hackerbrücke auf einer Länge von 150 Metern überflutet worden. Das Wasser stand bis zu 50 Zentimeter hoch. Der Zugverkehr musste eingestellt werden. Hunderttausende Pendler waren von der Störung betroffen. Rund elfeinhalb Stunden dauerte es, bis die Feuerwehr und das Technische Hilfswerk das Wasser abgepumpt hatten.