BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Unwetter-Einsätze in der Oberpfalz sind glimpflich verlaufen | BR24

© BR

Unwetter: Symbolbild

Per Mail sharen

    Unwetter-Einsätze in der Oberpfalz sind glimpflich verlaufen

    Aufgrund des Wetterumschwungs in der Region waren einige Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr in der Oberpfalz im Einsatz. Das Unwetter verlief allerdings weitgehend glimpflich. Allerdings gab es auch einen Verletzten.

    Per Mail sharen

    Unwetter und Starkregen haben den Feuerwehren in der Oberpfalz ein paar Einsätze am Freitagabend beschert. Wie das Polizeipräsidium Oberpfalz dem BR mitteilte, wurden insgesamt 13 unwetterbedingte Einsätze gezählt. Betroffen waren die Landkreise Tirschenreuth, Weiden, Cham, Schwandorf sowie Stadt und Landkreis Regensburg.

    Überflutete Keller und Verletzter durch Unfall

    Am häufigsten rückten die Einsatzkräfte aufgrund von umgestürzten Bäumen, gefluteten Kellern oder auf der Straße liegenden Ästen aus. In den Landkreisen Tirschenreuth und Weiden kam es zu zwei Unfällen aufgrund von Aquaplaning, dabei wurde eine Person verletzt. Der Schaden beläuft sich auf 20.000 Euro.

    Baum auf Bahngleis und überflutete Straßen

    In Runding im Landkreis Cham stürzte ein Baum auf die Bahngleise. Laut Polizei konnte die Strecke aber rechtzeitig gesperrt und der Baum schnell entfernt werden. Es entstand nur geringer Sachschaden. In Regensburg musste die Feuerwehr einen umgestürzten Baum von der Straße entfernen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!