BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR/Björn Möller

Die Polizei in Unterfranken wird mit neuen Pedelecs ausgerüstet. Damit fahren die Beamten vorerst in den drei großen Städten Würzburg, Schweinfurt und Aschaffenburg Streife.

2
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Unterfrankens Polizei auf Fahrradstreife

Die unterfränkische Polizei fährt jetzt auch auf Fahrrädern Streife. Zunächst sind die Beamten mit den Pedelecs in den drei großen Städten Würzburg, Schweinfurt und Aschaffenburg unterwegs. Die Polizei will damit auch bei Radfahrern Präsenz zeigen.

2
Per Mail sharen
Von
  • Carol Lupu
  • BR24 Redaktion

Mit neuen E-Bikes werden die bereits vorhandenen Fortbewegungsmittel der unterfränkischen Polizei ergänzt. Die Streifenbeamten können damit nun zu Fuß, zu Pferde, mit dem Auto oder eben per Pedelec unterwegs sein. Laut Unterfrankens Polizeipräsident Gerhard Kallert hat die Zahl der Fahrradfahrer generell zugenommen, und die Polizei will auch bei dieser Gruppe Präsenz zeigen.

Polizei will auch bei Radfahrern Präsenz zeigen

Oberstes Ziel sei es, das Sicherheitsempfinden der Bürgerinnen und Bürger zu erhöhen und damit auch sichtbar auf den Fahrrädern zu sein, so Gerhard Kallert. Für die Polizei sei es außerdem wichtig, auch einmal die Perspektive zu wechseln und die Sichtweise der Radfahrer einzunehmen. Damit solle auch der Blick für Unfälle geschärft werden, die aus der Perspektive des Fahrradfahrers geschehen.

Verbrecherjagd auf zwei Rädern

Die Fahrradstreife ist ab sofort als Einzel- und Doppelstreife unterwegs. Der Polizeipräsident hofft, dass solche Streifen unter anderem dazu beitragen, die Zahl der Wohnungseinbrüche zu verringern. In Würzburg haben Streifenbeamte die neuen Pedelecs bereits ausprobiert und gute Erfahrungen gemacht. Von der Bevölkerung kamen positive Rückmeldungen. Geplant ist, dass die Polizei zu allen Jahreszeiten mit den Fahrrädern unterwegs sein wird.

Die großen Städte machen den Anfang

Derzeit haben die Dienststellen der Städte Würzburg, Aschaffenburg und Schweinfurt insgesamt zehn Pedelecs zur Verfügung. Weitere Räder sind bereits bestellt. Andere Dienststellen könnten aus der Erfahrung dieser drei Städte lernen und dann bei ihrem örtlichen Fahrradhändler selbst Diensträder aussuchen. Polizeipräsident Kallert hofft, dass möglichst viele Fahrräder für die Streifen angeschafft werden.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!