BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Axel Heimken

Überall in Unterfranken sind die Menschen zum stillen Gedenken an die Opfer der Corona-Pandemie aufgefordert.

2
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Unterfranken gedenkt der Opfer der Corona-Pandemie

Bundespräsident Steinmeier fordert alle Deutschen auf, am Sonntag der Opfer der Corona-Pandemie zu gedenken. Bayern hat Trauerbeflaggung angeordnet. Auch Unterfranken gedenkt vielerorts still seiner bisher 1.297 Corona-Toten.

2
Per Mail sharen
Von
  • Patrick Obrusnik

94 Corona-Todesfälle sind bisher im Landkreis Bad Kissingen zu beklagen. Bislang hätten die Hinterbliebenen allein getrauert, betont Landrat Thomas Bold in einer Pressemitteilung vor dem Gedenktag: "Am Sonntag wollen wir nun gemeinsam innehalten und damit ein Zeichen der Anteilnahme und Solidarität setzen." Doch das Gedenken findet vielerorts im Stillen statt, denn die Corona-Zahlen sind zu hoch.

Haßberge: Kirchenglocken läuten

Mit einer Inzidenz von 320 gehört der Landkreis Haßberge aktuell zu den Kommunen mit den höchsten Inzidenzen in Deutschland. 79 Menschen starben infolge einer Corona-Erkrankung. Die Opfer hätten sich durch die Einschränkungen der Pandemie nicht verabschieden können, während es für die Hinterbliebenen schwer sei, zu trauern, erklärt Haßberge-Landrat Wilhelm Schneider:

"Die Pandemie hinterlässt tiefe Spuren im Leben vieler Menschen. (...) Wir wollen das Gedenken an die Verstorbenen stärker ins Bewusstsein rücken und den Hinterbliebenen unser tiefes Mitgefühl zum Ausdruck bringen." Wilhelm Schneider, Landrat Haßberge

Um der Toten zu gedenken, werden um 13 Uhr im Landkreis Haßberge für fünf Minuten die Kirchenglocken läuten.

Aschaffenburg: Gedenkveranstaltung abgesagt

Aufgrund des steigenden Infektionsrisikos wurde die zentrale Gedenkveranstaltung für die 101 Corona-Toten der Stadt Aschaffenburg, die am Sonntag auf dem Altstadtfriedhof geplant war, verschoben. "Da wir uns mitten in der dritten Welle (…) befinden, hätten wir keine Angehörigen auf den Friedhof einladen können. Es ist aber unser großes Anliegen, dass die Menschen vor Ort und nicht nur per Videostream die Möglichkeit haben, an der Gedenkfeier teilzunehmen", so Aschaffenburgs Oberbürgermeister Jürgen Herzing in einer Mitteilung. Man werde die Gedenkveranstaltung deshalb "zu einem späteren Zeitpunkt nachholen". Am Sonntag werden um 17 Uhr alle Kirchenglocken in Aschaffenburg für fünf Minuten läuten. Von der DITIB Kocatepe Moschee wird der Gebetsruf eines Muezzins an die Toten erinnern.

Kranzniederlegung in Ochsenfurt

In Ochsenfurt im Landkreis Würzburg ist eine kleine Gedenkfeier am Marktplatz geplant. Um 17.30 Uhr werden Bürgermeister Peter Juks und Vertreter der Stadtratsfraktionen einen Kranz niederlegen. Auch hier werden die Kirchenglocken läuten. Die Stadt bittet die Bevölkerung, sich aufgrund der vorherrschenden Inzidenzlage dem Gedenken zu Hause mit einer Schweigeminute anzuschließen.

Gedenkgottesdienst und Andacht

Auch unterfränkische Kirchengemeinden gedenken der Corona-Opfer. Vielerorts werden um 13 oder um 17 Uhr die Kirchenglocken läuten. Vor zahlreichen Kirchen werden Fahnen mit Trauerflor wehen. Einige Gemeinden organisieren Messen oder Andachten unter Einhaltung strenger Corona-Hygieneregeln.

So findet in der Würzburger Kirche St. Stephan um 10 Uhr ein evangelischer Gedenkgottesdienst mit dem Würzburger Dekan Wenrich Slenczka statt.

Im Aschaffenburger Stadtteil Obernau hält die Pfarrkirche St. Peter und Paul um 17 Uhr eine Andacht für die Verstorbenen ab. Gemeindemitglieder sind aufgefordert, am Sonntagabend eine Kerze ins Fenster zu stellen und sich gemeinsam an die Verstorbenen zu erinnern.

Das Erste überträgt am Sonntag um 10.15 Uhr einen Ökumenischen Gottesdienst für Opfer und Hinterbliebene der Corona-Pandemie aus der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!