BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Unterfränkische Polizei zieht positive Bilanz zum Vatertag | BR24

© picture alliance/Lino Mirgeler/dpa

Unterfränkische Polizei zieht positive Bilanz am Vatertag

Per Mail sharen

    Unterfränkische Polizei zieht positive Bilanz zum Vatertag

    Wenige Einsätze, bei denen dann meist Alkohol im Spiel war. Allgemein fällt die Bilanz der unterfränkischen Polizei zum Vatertag positiv aus. Die Einsatzlage sei "sehr überschaubar" gewesen. Kritik aus der Bevölkerung gibt es aber am Brückenschoppen.

    Per Mail sharen

    "Sehr überschaubar" – so beschreibt das Polizeipräsidium Unterfranken das Einsatzgeschehen am Vatertag. Die Bilanz der Polizei fällt daher grundsätzlich positiv aus.

    Keine gravierenden Verstöße gegen Corona-Beschränkungen

    Gravierende Verstöße gegen die Corona-Beschränkungen habe es nicht gegeben. Bei den wenigen, notwendigen Einsätzen sei häufig Alkohol im Spiel gewesen. Im ganzen Bezirk habe es 22 Einsätze gegeben, die mit dem Vatertag in Verbindung gebracht werden können. Ansonsten verlief der Vatertag laut Polizei ruhig.

    Kritik an Durchführung des Brückenschoppens

    Kritik aus der Bevölkerung gibt es an der Durchführung des Brückenschoppens: Die Abstandsregeln seien dort nicht immer eingehalten worden. Die Stadt Würzburg hat den Brückenschoppen ab dem Vatertag genehmigt – unter Auflagen.

    Polizeilich dokumentierte Einsätze rund um den Brückenschoppen gab es laut Information der Würzburger Polizei nicht. Für die Überwachung des Brückenschoppens sei aber zunächst schwerpunktmäßig das Ordnungsamt zuständig. Die Polizei komme erst dazu, wenn Beamte gezielt angefordert werden, etwa vom Ordnungsamt oder nach einem Notruf.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!