BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/Renate Roßberger
Bildrechte: dpa/Armin Weigel

Darf ich jetzt noch zum Schlittenfahren auf meinen Lieblingsberg oder ist der weiter als 15 Kilometer weg? Betrifft mich die neue Regelung überhaupt? In Niederbayern herrscht große Unklarheit, was die 15-km-Regelung angeht, die ab Montag gelten soll.

15
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Unklarheit über 15-km-Regelung für Ausflugsziele

Darf ich jetzt noch zum Schlittenfahren auf meinen Lieblingsberg oder ist der weiter als 15 Kilometer weg? Betrifft mich die neue Regelung überhaupt? In Niederbayern herrscht große Unklarheit, was die 15-km-Regelung angeht, die ab Montag gelten soll.

15
Per Mail sharen
Von
  • Renate Roßberger
  • BR24 Redaktion

Auf den besonders beliebten Bergen im Bayerischen Wald werden für dieses Wochenende nochmal viele Besucher erwartet. Allerdings wird das vom Wetter abhängen. Die Einschätzungen sind unterschiedlich. Je nach Witterung könnte es auch sehr ruhig bleiben: Es ist derzeit neblig und sehr kalt vorhergesagt. Die geplante "15-Kilometer-Regelung" sorgt derweil für viel Verwirrung.

Warten auf die Landtagssitzung

Während die Arberbergbahn wegen Nebel und Neuschnee eher mit weniger Andrang rechnet, geht man in Sankt Englmar von vielen Besuchern aus, die befürchten, ab Montag nicht mehr anreisen zu können. Momentan ist noch nicht ganz klar, wie die 15-km-Regelung im Detail überhaupt in Bayern angewendet wird. Grob heißt es bisher, dass sich die Bewohner von Landkreisen mit einer Inzidenz über 200 nur noch in einem Radius von 15 Kilometern um ihren Wohnort herum bewegen dürfen.

Bisher heißt es dazu von der bayerischen Staatsregierung zum Ministerratsbeschluss vom 6. Januar aber nur wörtlich: "In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer Sieben-Tages-Inzidenz von über 200 Fällen pro 100.000 Einwohner sind touristische Tagesausflüge über einen Umkreis von 15 Kilometern um den Wohnort (gemeint ist die politische Gemeinde) hinaus untersagt." Die genaue Ausgestaltung der 15-km-Regelung wird es erst nach der heutigen Landtagssitzung geben.

Polizei wartet auf genaue Ansage

Danach wird das bayerische Gesundheitsministerium eine verbindliche Rechtsverordnung erlassen mit allen Details, die dann ab Montag gelten. Auf diese Verordnung wartet auch die Polizei, die auch dann erst sagen kann, was genau erlaubt und was verboten sein wird und welche Bußgelder es bei Verstößen gegen die 15-km-Regelung geben wird. Der Informationsbedarf ist groß: Momentan rufen viele in den Landratsämtern oder auch bei den Bergbahnen wie dem Arber an, um zu fragen, was sie ab Montag noch machen dürfen und was nicht. Aber auch dort wartet man auf die amtliche Verordnung.

Alle Änderungen ab Montag finden Sie hier

© BR/Renate Roßberger
Bildrechte: BR/Renate Roßberger

Ob es am Wochenende nochmal einen Ansturm auf die Naherholungsgebiete geben wird, hängt wohl vom Wetter ab.

Menschen verunsichert

Unklar ist für viele zum Beispiel, ob die 15-km-Regel nur für touristische Tagesausflüge gelten soll, ob also Einkaufen über mehr Kilometer hinweg erlaubt wäre. Ebenfalls unsicher sind die Menschen, ob man in Corona-Risikogebiete mit einer Inzidenz aus Gebieten mit einer niedrigeren Inzidenz reinfahren darf. Gerade zu diesem Punkt gibt es Vorstöße mehrerer niederbayerischer Landräte wie zum Beispiel Rita Röhrl (SPD) aus dem Landkreis Regen im Bayerischen Wald und Christian Bernreiter aus Deggendorf. Sie findet es schwer vermittelbar, wenn die eigenen Landkreisbürger je nach Entfernungskilometern innerhalb des Landkreises nicht mehr zu beliebten Wanderzielen wie dem Großen Arber dürften, Tagesausflügler aus München oder Regensburg, wo die Inzidenz niedriger ist, aber schon.

Außerdem erreiche man so gar nicht das Ziel, dass eben Tagesausflüge in weit entfernte Ziele und Andrang in Wintersportgebieten in Zukunft verhindert werden.

© BR/Renate Roßberger
Bildrechte: BR/Renate Roßberger

Mäßiger Ausflugsverkehr am Bretterschachten

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!