BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Uni Erlangen-Nürnberg: Startet das Wintersemester pünktlich? | BR24

© BR/Constanze Schulze

Hörsaal der Uni Erlabngen-Nürnberg

Per Mail sharen

    Uni Erlangen-Nürnberg: Startet das Wintersemester pünktlich?

    Am 14. Oktober hätten dieses Jahr die Vorlesungen an der Friedrich-Alexander-Universität (FAU) Erlangen-Nürnberg beginnen sollen. Der Start des Wintersemesters könnte sich allerdings verzögern.

    Per Mail sharen

    Wie geht es im Wintersemester an den bayerischen Universitäten weiter? Diese Frage treibt Studierende und Hochschulmitarbeiter um. Vorlesungen finden aktuell häufig nur in digitaler Form statt: Als Live-Sendung übertragen auf dem Uni-Videoportal oder als aufgezeichnete Vorlesung, die später abgerufen werden kann. Auch Prof. Stefan Becker zeichnet so den Stoff seiner Vorlesung im leeren Hörsaal auf. Dem Professor fehlen die Studierenden, oft würden sich Fragen ergeben, die nun unbeantwortet blieben. Aber werden Präsenzvorlesungen im Winter wieder möglich sein?

    „Wir hoffen natürlich alle, dass die Studenten wieder an der Hochschule sind, eine Universität ohne Studenten ist absolut trist, aber wie sich das Geschehen weiterentwickelt – wissen wir alle nicht. Wir wissen nicht, ob es eine zweite Welle gibt. Wie sich das Krankheitsgeschehen in Deutschland weiterentwickelt.“ Prof. Stefan Becker, Technische Fakultät der FAU

    Späterer Semesterstart möglich

    Der Start des Wintersemesters wird voraussichtlich verschoben. Nicht Mitte Oktober, sondern erst ab dem 2. November könnten die Vorlesungen beginnen.

    „Wir gehen mit sehr großer Wahrscheinlichkeit davon aus, dass wir am 2. November mit den Vorlesungen m Wintersemester starten, ganz sicher ist es noch nicht, aber damit ist es zwei Wochen später als sonst. Wir warten jetzt noch auf die bayernweite Abstimmung und auf die schriftliche Ansage, wann wirklich der Starts ein wird. Aber wir rechnen mit einer Verzögerung.“ Bärbel Kopp, Vizepräsidentin der FAU Erlangen-Nürnberg,

    Fristen für Einschreibungen verschoben

    Für zulassungsbeschränkte Studiengänge ist eine Bewerbung nicht wie geplant ab Mitte April, sondern erst ab dem 1. Juli möglich.

    „Nachdem die Abiturprüfungen nach hinten verschoben wurden, verschieben sich auch die Einschreibefristen für die entsprechenden Eignungstests. Alle Bundesländer sind jetzt ein bisschen weiter hinten dran als sonst und deshalb muss man da nachziehen, bis man die Neueinschreibungen machen kann.“ Bärbel Kopp, Vizepräsidentin FAU Erlangen-Nürnberg

    Bewerbungsportale öffnen später

    Viele Bewerber werden also lange warten müssen, bis sie wissen, ob und wo sie einen Studienplatz erhalten. Daran gekoppelt sind auch viele organisatorische Fragen.

    „Sei es halt mit Wohnungssuche, mit Bafög beantragen, aber da ist halt ein bisschen unklar quasi, worauf man sich da genau vorbereiten muss.“ Eda Simsek, stellvertretende Vorsitzende der Studierendenvertretung

    Studierendenvertreter und Hochschulmitarbeiter erhoffen sich möglichst schnell Klarheit darüber, wie und wann der Uni-Betrieb im Wintersemester fortgesetzt wird.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!