BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Unfallflucht: Sechsjähriger beim Schlittenfahren schwer verletzt | BR24

© Daniel Karmann/dpa/dpa-Bildfunk
Bildrechte: Daniel Karmann/dpa/dpa-Bildfunk

Ein Schlitten steht im Schnee (Symbolfoto)

4
Per Mail sharen

    Unfallflucht: Sechsjähriger beim Schlittenfahren schwer verletzt

    Ein Sechsjähriger ist in München beim Schlittenfahren mit einem Unbekannten zusammengestoßen und schwer verletzt worden. Bei der Kollision im Riemer Park habe der Junge das Bewusstsein verloren. Der Verursacher machte sich einfach aus dem Staub.

    4
    Per Mail sharen
    Von
    • Matthias Lauer
    • BR24 Redaktion

    Schwerer Unfall beim Schlittenfahren im Osten von München: Am Sonntag ist ein sechsjähriger Bub beim Rodeln schwer verletzt worden.

    Kind erleidet Schädel-Hirn-Trauma

    An einer Eisbahn im Riemer Park stieß er mit einem Unbekannten zusammen. Laut Polizei wurde der Junge dabei bewusstlos. Nach Angaben einer Sprecherin zog sich das Kind ein Schädel-Hirn-Trauma zu und musste ins Krankenhaus.

    Schwer verletzter Bub wurde liegengelassen

    Der Verursacher hat sich offenbar nach dem Zusammenstoß am Montag entfernt, ohne sich um das Kind zu kümmern. Der Vater war nach Polizeiangaben dabei, habe den Unfall selbst aber nicht beobachtet.

    Sicheres Rodeln: Die wichtigsten Tipps für Tempo und Technik

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!