Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Unfall mit Pferdekutsche: Mindestens acht Verletzte | BR24

© BR/Renate Rossberger

Mindestens acht Menschen, darunter vier Kinder, sind am Sonntag bei einem Unfall mit einer Pferdekutsche in Innenried bei Zwiesel leicht verletzt worden.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Unfall mit Pferdekutsche: Mindestens acht Verletzte

Weil ein Kutschpferd bei Zwiesel in Niederbayern plötzlich scheute, sind mindestens acht Personen verletzt worden. Das teilt die Polizei mit. Unter den Leichtverletzten sind auch vier Kinder.

Per Mail sharen
Teilen

Mindestens acht Menschen, darunter vier Kinder, sind am Sonntag bei einem Unfall mit einer Pferdekutsche in Innenried bei Zwiesel leicht verletzt worden. Das gab heute die Polizei bekannt.

Pferd scheut plötzlich

20 Personen machten am Vormittag einen Ausflug mit einer zweispännigen Pferdekutsche. An einer Wiese scheute plötzlich eines der Pferde und zog die Kutsche vom Feldweg weg in den angrenzenden Wiesengraben. Dort blieb die Kutsche stecken. Acht Passagiere der Kutsche erlitten dabei Prellungen und Abschürfungen.

Erfahrener Kutscher

Der Gruppe gelang es jedoch, die Kutsche auf den Feldweg zurückzuschieben und bis zum nächstgelegenen Rettungstreffpunkt weiterzufahren. Dort wartete bereits der Rettungsdienst. Acht Menschen wurden ärztlich versorgt. Gelenkt hatte den Zweispänner ein 50-jähriger Kutscher, der als sehr erfahren gilt.