BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/Sylvia Bentele
Bildrechte: BR/Sylvia Bentele

Symbolbild: Unfall

Per Mail sharen

    Unfall mit drei Autos und drei Verletzten bei Hohenfeld

    Am Samstagnachmittag ist ein Autofahrer bei Hohenfeld im Landkreis Kitzingen auf die Gegenfahrbahn geraten und hat dadurch einen Unfall mit insgesamt drei Fahrzeugen und drei Verletzten verursacht. Eine 16-Jährige wurde schwer verletzt.

    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion

    Im Landkreis Kitzingen ist eine junge Frau bei einem Verkehrsunfall am Samstag schwer verletzt worden. Um 14.55 Uhr war ein 55-Jähriger mit seinem Pkw von Marktsteft kommend in Fahrtrichtung Kitzingen unterwegs. Auf der Höhe von Hohenfeld kam er aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit der linken Fahrzeugseite mit der Außenleitplanke. Danach stieß er mit einem entgegenkommenden Auto zusammen, in dem ein 20-Jähriger und eine 16-Jährige unterwegs waren. Deren Fahrzeug wurde durch den Aufprall zurückgeschleudert und prallte gegen die Front eines nachfolgenden Pkws mit Anhänger. Die beiden Autos kamen nebeneinander auf der Fahrbahn zum Stillstand. Der Anhänger wurde in die rechte Leitplanke geschoben.

    Drei Verletzte und hoher Sachschaden

    Ein Rettungswagen brachte die 16-Jährige und den 20-Jährigen mit schweren bzw. leichten Verletzungen in das Krankenhaus in Kitzingen. Der Unfallverursacher kam leicht verletzt in das Krankenhaus in Ochsenfurt. Da der Unfallverursacher an der Unfallörtlichkeit drogentypische Auffälligkeiten zeigte, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von insgesamt 31.000 Euro. Die drei Autos und der Anhänger waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Staatsstraße 2271 war für zweieinhalb Stunden voll gesperrt.

    "Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!