BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Unfall mit 3,84 Promille: Zwei Jugendliche schwer verletzt | BR24

© picture alliance / Frank Duenzl

Symbolbild nächtliche Alkoholfahrt

Per Mail sharen

    Unfall mit 3,84 Promille: Zwei Jugendliche schwer verletzt

    Zwei 19-Jährige sind bei einem Autounfall in Amberg schwer verletzt worden. Die beiden hätten am frühen Sonntagmorgen den Wagen eines Freundes geliehen und seien damit durch die Stadt gerast, teilte die Polizei mit - mit 3,84 Promille im Blut.

    Per Mail sharen

    Zwei 19-Jährige sind bei einem Autounfall in Amberg schwer verletzt worden. Die beiden hätten sich am frühen Sonntagmorgen die Mercedes C-Klasse ihres 23-jährigen Kumpels geliehen und seien damit durch die Stadt gerast, teilte die Polizei mit.

    Mercedes rammt Straßenlaterne und Baum

    Der Unfall ereignete sich gegen 4.30 Uhr in der Fuggerstraße. Der Fahrer, bei dem danach ein Alkoholwert von 3,84 Promille gemessen wurde, geriet ins Schleudern, rammte eine Straßenlaterne und prallte gegen einen Baum. Fahrer und Beifahrer wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Das Auto wurde komplett zerstört, die Polizei schätzt den Schaden auf 25.000 Euro. Auch die Laterne und der Baum wurden beschädigt, der Schaden beträgt etwa 2.000 Euro.

    Wie es genau zu der Unfallfahrt kommen konnte, wird derzeit von der Polizei ermittelt.

    Ab drei Promille droht Lebensgefahr

    Mit 3,84 Promille dürften die beiden Verunglückten nicht nur wegen des Aufpralls, sondern auch auf Grund der Alkoholkonzentration im Blut eine schwere körperliche Schädigung davongetragen haben. Laut Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) tritt bereits ab drei Promille ein Lähmungsstadium ein. Es drohen Koma, Atemstillstand und Tod.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!