Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Umweltminister spricht sich für den Bau der Höllentalbrücke aus | BR24

© Landkreis Hof

Die geplante Fußgänger-Hängebrücke über das Lohbachtal im Frankenwald

9
Per Mail sharen
Teilen

    Umweltminister spricht sich für den Bau der Höllentalbrücke aus

    Umweltminister Thorsten Glauber (FW) begrüßt den Bau von Hängebrücken über das Höllen- und das Lohbachtal im Frankenwald. Allerdings sollten sie aus Naturschutzgründen besonders sensibel geplant werden, sagte der Minister in Lichtenberg.

    9
    Per Mail sharen
    Teilen

    Im Frankenwald sollen Fußgängerbrücken über das Höllental und das Lohbachtal gebaut werden. Umweltminister Thorsten Glauber (FW) begrüßt den Bau der beiden Brücken. Allerdings müssten sie aus Naturschutzgründen besonders rücksichtsvoll und sensibel geplant werden, sagte Umweltminister Glauber bei einem Besuch in Lichtenberg.

    Fußgänger-Hängebrücken sollen Touristen anlocken

    In Lichtenberg stellte ihm der Landrat des Landkreises Hof, Oliver Bär (CSU), die Pläne für die mehr als 1.030 bzw. 387 Meter langen Fußgänger-Hängebrücken vor. Sie sollen den Tourismus in der Region ankurbeln. Die Höllentalbrücke soll die weltweit längste freigespannte Fußgängerbrücke werden.

    Anfang 2022 sollen die Brücken in Betrieb gehen

    Die Kosten für beide Brücken liegen bei rund 22 Millionen Euro. Die Bayerische Staatsregierung hat eine Förderung von 80 Prozent in Aussicht gestellt. Der Bau der beiden Brücken soll im Sommer 2020 beginnen und spätestens Anfang 2022 abgeschlossen sein.

    Während der Bauphase Rücksicht auf Brutzeiten nehmen

    Der Kreistag hatte mehrheitlich für das Brücken-Projekt gestimmt. Laut Landratsamt empfiehlt ein Gutachten, während der Bauzeit auf die Brutzeit der Vogelwelt Rücksicht zu nehmen.

    Sendung

    Regionalnachrichten Franken

    Von
    • Simon Trapp
    Schlagwörter