BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR / Daniela Olivares

Ein Gutachten zu den Kliniken im Altmühltal sorgt für große Diskussion.

5
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Umstrittenes Gutachten über Kliniken im Altmühltal

Die Krankenhäuser im Landkreis Eichstätt erwirtschaften keine Gewinne. Um sie dennoch für die Zukunft fit zu machen, hat der Landkreis als Träger gemeinsam mit den Klinikleitungen ein Gutachten in Auftrag gegeben. Das sorgt jetzt für Diskussionen.

5
Per Mail sharen
Von
  • Daniela Olivares

Die Kliniken an den beiden Standorten Eichstätt und Kösching sollen geschlossen und in ambulante Gesundheitszentren umgewandelt werden. Dafür sollte im südlichen Landkreis in der Nähe zu Ingolstadt ein neues Krankenhaus entstehen. Das wäre nach Ansicht der Gutachter die optimale Lösung. Doch dieser Vorschlag sorgt für viel Kritik.

Teuer sanierte Häuser an beiden Standorten

Die Menschen in Eichstätt und Kösching wollen ihre Krankenhäuser behalten. An beiden Standorten hat man in den vergangenen Jahren viel Geld investiert. Zum Beispiel wurde die Notaufnahme in Eichstätt für rund 20 Millionen Euro umgebaut. Und die Sanierungsarbeiten sind noch nicht einmal abgeschlossen. Ein Neubau sei deshalb eher schwierig, meint Landrat Alexander Antesberger: „Dieser Neubau auf der grünen Wiese, der ist nicht nur schwer vermittelbar, der wirft auch neue Fragen auf, die auch politischer Natur sind. Weil dann muss man auch den Fokus auf die Gesundheitsversorgung in der Region richten.“ Allerdings würde er die Ergebnisse, wenn sie auch überraschend seien, ernst nehmen und nicht einfach beiseite wischen, weil sie unbequem seien. Warum die Gutachter den Neubau einer Klinik vorschlagen, und wie teuer dieser wäre, dazu wollten sie sich auf Anfrage des BR nicht äußern. Sie verweisen stattdessen auf Landrat und Klinik.

Nähe zu Ingolstadt problematisch

Kritik an dem Gutachten kam auch aus Ingolstadt. Ein Krankenhaus in unmittelbarer Nähe sehen die Vertreter verschiedener Parteien als eine Konkurrenz zum Ingolstädter Klinikum. Das solle es nicht sein, betont Landrat Antesberger. Für weiteren Unmut sorgt das Gutachten in den westlichen Gemeinden des Kreises, die durch eine Schließung des Krankenhauses in Eichstätt betroffen wären. Die Menschen dort wären deutlich länger unterwegs, um sich behandeln zu lassen: „Die Bevölkerung des westlichen Landkreises Eichstätt ist auf die Klinik Eichstätt angewiesen, um unnötig lange Strecken zu vermeiden, die im Notfall bei schweren Erkrankungen oder Unfällen sich sehr nachteilig gestalten können, weil wichtige Zeit verloren geht.“, sagt der Bürgermeister der Gemeinde Mörnsheims, Richard Mittl.

Situation für kleine Krankenhäuser schwierig

Tatsache ist aber auch, dass beide Krankenhäuser Verluste machen. Außerdem suchen sich heute mehr Patientinnen und Patienten als früher die Klinik selbst aus und sich auch bereit, längere Strecken fahren. Außerdem macht der Mangel an Fachkräften kleinen Krankenhäusern besonders schwer zu schaffen. Eine Besserung der Situation durch Corona erwartet Klinkenvorstand Marco Fürsich nicht: „Die Entwicklung geht ganz klar in eine Spezialisierung der Medizin und auch zu einer Ambulantisierung. Und gerade diese zwei Komponenten machen es den kleinen Kliniken auf dem Land äußerst schwer.“

Entscheidung vor der Sommerpause

Alle Beteiligten betonen, dass das Gutachten einer von vielen Bausteinen bei der Entscheidungsfindung sei. Sollte es zu einer Konzentration auf einen Standort kommen, empfehlen die Gutachter übrigens den Standort Kösching und nicht Eichstätt. Sowohl das Einzugsgebiet als auch die Lage sprächen dafür. Vor der Sommerpause soll es noch gemeinsam mit dem Verwaltungsrat der Klinken und dem Kreistag eine Entscheidung geben, wie es mit den Krankenhäusern im Naturpark Altmühltal weitergehen soll. Bevor es so weit ist, wird noch viel diskutiert.

© BR-Grafik
Bildrechte: BR-Grafik

So sieht die Verteilung der Kliniken im Landkreis Eichstätt aus.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!