BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Umfrage: Angst vor Infektion und Einsamkeit über Weihnachten | BR24

© picture alliance/dpa-Zentralbild

Ein Mann sitzt alleine vor einer Kerze (Symbolbild)

15
Per Mail sharen

    Umfrage: Angst vor Infektion und Einsamkeit über Weihnachten

    Mehr als jeder Zweite hat Angst vor einer Coronavirus-Infektion oder einer anderen Krankheit über Weihnachten. Das ergab eine Forsa-Umfrage. Große Sorgen bereiten demnach auch die mögliche Einsamkeit über die Feiertage.

    15
    Per Mail sharen
    Von
    • Annika Svitil
    • Jonas Miller

    Weihnachten gilt als das Fest der Liebe und der Familie. Während der Corona-Pandemie wird aber wohl einiges anders ablaufen als gewohnt. Eine Forsa-Umfrage hat nun ergeben, dass jeder Zweite sich darum sorgt, dass ein Familienmitglied die Feiertage im Bett oder gar im Krankenhaus verbringen muss – sei es wegen Corona oder einem anderen Leiden. Die repräsentative Studie wurde von der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) mit Sitz in Nürnberg in Auftrag gegeben.

    Angst vor einem einsamen Weihnachten und Silvester

    Demnach seien die Befragten weniger gestresst, wenn es um den Anspruch eines perfekten Weihnachtsfestes oder den Druck voller Innenstädte geht. 41 Prozent machen sich Sorgen, dass sie Weihnachten im kleineren Kreis oder alleine feiern müssen. Knapp jeder vierte Befragte (23 Prozent) befürchtet, über die Feiertage nicht verreisen zu können.

    Bei den Weihnachtseinkäufen beschäftigt rund 20 Prozent die Gefahr einer Ansteckung in Geschäften. Beim Thema Silvester haben laut Umfrage 56 Prozent der Befragten Angst, dass es in diesem Jahr kein gemeinsames Feiern mit Familie und Freunden geben wird.

    Mit großem Silvesterfest rechnet nur die Hälfte

    Knapp die Hälfte hat ein großes Fest zum Jahreswechsel bereits abgeschrieben. Ebenfalls rund 50 Prozent gehen daher von einem entspannteren Silvester als sonst aus. Angst vor dem Coronavirus und damit verbundene Einschränkungen zum Jahreswechsel beschäftigen laut KKH die andere Hälfte (44 Prozent).

    Die Krankenkasse rät unabhängig von der Studie, die sozialen Kontakte auf ein geringes Maß zu beschränken, um nicht nur einer Covid-19, sondern auch einer Grippeerkrankung vorzubeugen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!