BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Übung für den Ernstfall in Ansbacher Forensik | BR24

© BR

Proben für den Ernstfall: In der Klinik für Forensische Psychiatrie im Bezirksklinikum Ansbach findet am Donnerstag (16.01.20) eine Großübung statt. Geübt werden sollen die Abläufe bei einem Stromausfall.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Übung für den Ernstfall in Ansbacher Forensik

Proben für den Ernstfall: In der Klinik für Forensische Psychiatrie im Bezirksklinikum Ansbach findet heute eine Großübung statt. Geübt werden sollen von 10.00 bis 13.00 Uhr die Abläufe bei einem Stromausfall.

Per Mail sharen
Teilen

Bei der Übung in der Ansbacher Forensik proben Klinik und Polizei, den Ernstfall: Was muss passieren, wenn der Strom ausfällt? Wie die Bezirkskliniken Mittelfranken mitteilen, geht es um die Meldeketten innerhalb und außerhalb der Klinik. Zudem soll der genaue Alarmplan getestet werden und wie unter solchen erschwerten Bedingungen die Patientinnen und Patienten weiterhin versorgt werden können.

Übung wird von der Polizei begleitet

Begleitet wird dieser sogenannte "Black Out Test" von der Ansbacher Polizei, die mit einem Einsatzzug vor Ort sein wird. Die Beamten werden dabei auch zu Trainingszwecken das Klinikgebäude umstellen. Die Übung findet von 10.00 bis 13.00 Uhr statt. Mit Einschränkungen für Patientinnen und Patienten anderer Abteilungen im Bezirksklinikum Ansbach, deren Besucher sowie für Anwohner ist nicht zu rechnen.

Forensik ist Gefängnis für psychisch kranke Straftäter

In der Forensischen Psychiatrie werden psychisch kranke Straftäter untergebracht. Dort werden sie begutachtet und ärztlich behandelt. Ziel der Therapie ist es, zusammen mit den Patienten eine Zukunftsperspektive zu finden. In der Ansbacher Forensik gibt es 173 Behandlungsplätze, eine Forensische Ambulanz und eine Präventionsambulanz.