BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

Übergriffen zuvorkommen: Neue Pädophilie-Ambulanz in München | BR24

© dpa / picture alliance / Andreas Franke

Symbolbild Kinderschaukel -Nun ist auch in München eine anonyme Präventionsambulanz für Menschen mit pädophiler Neigung eingerichtet worden.

Per Mail sharen

    Übergriffen zuvorkommen: Neue Pädophilie-Ambulanz in München

    Der Name des Projekts ist Programm: "Kein Täter werden". Nach Bamberg ist nun auch in München eine anonyme Präventionsambulanz für Menschen mit pädophiler Neigung eingerichtet worden. Das Klinikum der LMU bietet die Therapien an.

    Per Mail sharen
    Von
    • Sabine Weis

    Mit einem niederschwelligen Angebot sollen Sexualstraftaten an Kindern verhindert werden: Menschen, die unter ihrer pädophilen Neigung leiden, soll mithilfe einer neuen Ambulanz in München ein straffreies und gesellschaftlich integriertes Leben ermöglicht werden, heißt es in der gemeinsamen Mitteilung vom Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) und dem bayerischen Justizministerium.

    Angebote unterliegen Schweigepflicht

    Ab sofort können sich Menschen, die auf Kinder gerichtete sexuelle Fantasien bei sich feststellen und sich in der Gefahr sehen, Übergriffe zu begehen, in der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie am LMU-Klinikum München melden und persönliche Termine vereinbaren. Die Angebote unterliegen der Schweigepflicht.

    Standort Regensburg soll wiederbelebt werden

    In Bayern gibt es nun mit Bamberg und München zwei Anlaufstellen dieser Art. Ein dritter bayerischer Standort war bis zum Jahr 2018 Regensburg. Als dessen Leiter in den Ruhestand ging, wurde das Projekt dort aber beendet. Nun teilte das bayerische Justizministerium mit, dass Regensburg wieder reaktiviert werden solle. "Dadurch verbessern wir für die Hilfesuchenden die Erreichbarkeit und die therapeutische Versorgung", sagte Minister Georg Eisenreich (CSU).

    Präventionsnetzwerk arbeitet seit 2005

    Damit wären es bundesweit 14 Einrichtungen des Präventionsnetzwerkes "Kein Täter werden". Dessen Initiatoren schätzen die Häufigkeit einer pädophilen Neigung auf bis zu ein Prozent in der männlichen Bevölkerung. Seit der Gründung des Netzwerks an der Berliner Charité im Jahr 2005 konnten über 1.000 Betroffene eine Therapie beginnen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!