Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Überfrierende Nässe - Unfallserie auf der A7 bei Nesselwang | BR24

© BR

Bei einer Unfallserie auf der A7 bei Nesselwang mit insgesamt zehn Fahrzeugen sind am Abend zwei Menschen leicht verletzt worden. Die Autobahn in Richtung Süden war für etwa zwei Stunden gesperrt.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Überfrierende Nässe - Unfallserie auf der A7 bei Nesselwang

Bei Hagel und überfrierender Nässe gab es am Sonntagabend eine Unfallserie auf der A7. Zwei Menschen wurden leicht verletzt. Nach den Unfällen zwischen Füssen und Nesselwang sucht die Polizei nach einem flüchtigen Fahrer.

Per Mail sharen
Teilen

Bei einer Serie von Unfällen auf der A7 mit insgesamt zehn Fahrzeugen sind am Sonntagabend zwei Menschen leicht verletzt worden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 100.000 Euro. Auf Bildern von der Unfallstelle sind am Rand der Autobahn Hagelkörner im Gras zu sehen.

Polizei sucht nach Unfallserie auf der A7 flüchtigen Fahrer

Wie die Polizei mitteilte, waren zwischen Füssen und Nesselwang kurz vor 20 Uhr zunächst zwei Fahrzeuge auf der A7 unabhängig voneinander bei plötzlich überfrierender Nässe ins Schleudern geraten. Es folgten mehrere Auffahrunfälle. Bei einem weiteren Unfall im stockenden Verkehr flüchtete der mutmaßliche Verursacher. Er wird nach Angaben vom Morgen weiterhin von der Polizei gesucht. Hinweise nimmt die Verkehrspolizei Kempten unter der Telefonnummer (0831) 9909-2050 entgegen.

Rechte Spur der A7 zwei Stunden lang gesperrt

Die Polizei sperrte für die Unfallaufnahme den rechten Fahrstreifen der Autobahn A7 in Richtung Süden für etwa zwei Stunden. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Massenkarambolage bei Glätte auf der A71

Auf der A71 hatte es bei Hagel und Glätte zuvor bereits eine Massenkarambolage mit 50 beteiligten Fahrzeugen gegeben. Im Süden Thüringens unweit der Grenze zu Bayern wurden 26 Menschen verletzt, sechs von ihnen schwer.

Hagel prasselte am Sonntagnachmittag auch in Nitzlbuch im Landkreis Amberg-Sulzbach auf Straßen und Dächer nieder. Nach gut 10 Minuten waren die Straßen und Wege von Hagelkörnern bedeckt. Der kurze, aber intensive Hagelschauer verursachte keine größeren Schäden.