Symbolfoto Streifenwagen
Bildrechte: BR/Johanna Schlüter

Symbolfoto Streifenwagen

Per Mail sharen
Artikel mit Bild-InhaltenBildbeitrag

Überfall auf Taxifahrer in Eggenfelden: Täter flüchtig

Polizei-Großeinsatz in Eggenfelden: Dort hat in der Nacht ein Unbekannter einen Taxifahrer mit einem Messer bedroht und ausgeraubt. Bisher verlief die Suche nach dem Täter erfolglos.

Über dieses Thema berichtet: Regionalnachrichten aus Niederbayern am .

In Eggenfelden hat in der Nacht auf Dienstag ein Unbekannter einen Taxifahrer ausgeraubt. Wie die Polizei auf BR-Anfrage mitteilt, bedrohte der Täter den Taxifahrer mit einem Messer und erbeutete so dessen Geldbörse.

Fahndung bisher erfolglos

Der 50-jährige Taxifahrer hatte gegen 22.30 Uhr einen Fahrgast in der Ludwig Forster-Straße aufgenommen und in die Straubinger Straße gefahren. Dort zog der Unbekannte ein Messer und forderte die Geldbörse des Fahrers. Dieser händigte den Geldbeutel, gefüllt mit einem kleineren dreistelligen Geldbetrag, aus. Der Räuber floh in Richtung der Karl Rolle-Straße.

500 Euro Belohnung

Die Kriminalpolizei Passau und die Staatsanwaltschaft Landshut haben die Ermittlungen aufgenommen. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Circa 25 Jahre alt, 1.70 Meter groß. Er war mit einer Jeans und einem schwarzen Kapuzenpulli bekleidet. Er sprach bayerischen Dialekt. Wie das Polizeipräsidium Niederbayern mitteilt, wurden von privater Seite 500 Euro Belohnung für Hinweise ausgelobt, die zur Ergreifung des Täters führen.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!