BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Über 40 Corona-Infektionen in Münchner Altenheim | BR24

© BR

Corona-Ausbruch in einem Münchner Altenheim: Im dem Haus des Bayerischen Roten Kreuzes sind derzeit 36 Bewohner und acht Mitarbeiter mit dem Virus infiziert. Die Patienten zeigen bislang kaum Symptome.

33
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Über 40 Corona-Infektionen in Münchner Altenheim

Corona-Ausbruch in einem Münchner Altenheim: Im dem Haus des Bayerischen Roten Kreuzes sind derzeit 36 Bewohner und acht Mitarbeiter mit dem Virus infiziert. Die Patienten zeigen bislang kaum Symptome.

33
Per Mail sharen

In einem Münchner Altenheim ist es zu einem größeren Corona-Ausbruch gekommen. In der Einrichtung des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) am Kieferngarten sind derzeit 36 Bewohner und acht Mitarbeiter infiziert, wie eine BRK-Sprecherin dem BR mitteilte.

Wie es ursächlich zu den insgesamt 44 Infektionen mit dem Coronavirus gekommen ist, wird noch untersucht. Die erste Infektion sei am 12. Oktober bei einem Krankenhausaufenthalt eines Bewohners festgestellt worden, sagte eine BRK-Sprecherin dem BR. Krankenhäuser testen routinemäßig alle ankommenden Patienten.

Alle Infizierten zeigen bislang kaum Symptome

Danach seien sofort alle Bewohner des Heims sowie das Personal getestet worden. Alle infizierten Bewohner seien auf einer Station isoliert worden, die Mitarbeiter befänden sich in Quarantäne, ebenso die näheren Kontaktpersonen.

Die Sprecherin der zuständigen Sozialservice-Gesellschaft des BRK, Elisabeth Mark, erklärte dem BR, alle Infizierten - auch die hochbetagten Risikopatienten - würden bislang so gut wie keine Symptome zeigen. Niemand habe wegen der Corona-Infektion bisher ins Krankenhaus verlegt werden müssen. "Wir hoffen, dass das so bleibt und dass es keine weiteren Fälle geben wird," sagte Mark.

Abstandsregeln schwierig bei Demenzerkrankung

Das Virus war auf einer Station für Demenzkranke ausgebrochen. Hier bestehe das Problem, dass Abstandsregeln mitunter schwerer zu vermitteln seien, sagte die Sprecherin. Die Schutzmaßnahmen seien aber sehr streng überwacht worden. Laut Münchner Gesundheitsreferat lassen die Infektionen keinen Rückschluss auf eventuelle Hygienemängel zu.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!