BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Tschechien verlängert Grenzkontrollen bis 24. April | BR24

© picture alliance/Armin Weigel/dpa

Auch am Grenzübergang Furth im Wald führt Tschechien noch bis 24. April Kontrollen durch

Per Mail sharen

    Tschechien verlängert Grenzkontrollen bis 24. April

    Wie erwartet wird Tschechien seine Grenzkontrollen verlängern. Nach einem Beschluss der Regierung gehen diese nun bis zum 24. April weiter. Davon stark betroffen ist auch der Grenzraum in Niederbayern und der Oberpfalz.

    Per Mail sharen

    Tschechien verlängert die bis Mitte März wegen der Coronavirus-Pandemie eingeführten Grenzkontrollen zu Deutschland und Österreich zunächst bis zum 24. April. Das hat das Kabinett in Prag beschlossen, wie am Donnerstag bekannt wurde.

    Einreiseverbot wurde bereits bis Ostersonntag verlängert

    Das weitgehende Einreiseverbot für Ausländer und Ausreiseverbot für tschechische Staatsbürger war bereits zuvor bis Ostersonntag verlängert worden. Ausnahmen gelten für Lastwagen-Fahrer und zum Beispiel für Berufspendler, die im Gesundheitswesen arbeiten.

    Kontrollen dürfen verlängert werden

    Kontrollen im eigentlich kontrollfreien Schengen-Raum können unter außergewöhnlichen Umständen für bis zu 30 Tage wiedereingeführt und immer wieder um 30 Tage verlängert werden. Wie lange Tschechien die Beschränkungen aufrechterhalten will, ist derzeit unklar. In Tschechien gibt es bislang mehr als 3.600 bestätigte Coronavirus-Infektionen. 40 Menschen sind bisher gestorben.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!