Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

"Truck you": Kampagne gegen Tiertransporte in München | BR24

© BR

Unter dem Motto "Truck You - Tiertransporte schmecken nicht" sind die Tierrechtler vom Deutschen Tierschutzbüro derzeit in 32 deutschen Großstädten mit einem umgebauten Viehtransporter unterwegs. Ihre Botschaft: Stoppt die Tiertransporte!

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

"Truck you": Kampagne gegen Tiertransporte in München

Unter dem Motto "Truck You - Tiertransporte schmecken nicht" sind Tierrechtler derzeit in 32 deutschen Großstädten mit einem umgebauten Viehtransporter unterwegs. Ihre Botschaft: Stoppt die Tiertransporte. Heute hielt der Truck in München.

Per Mail sharen

3,7 Millionen Tiere täglich auf Transport

Sich einmal fühlen wie ein Stück Vieh auf dem Transport quer durch Europa - die Gelegenheit nahmen am Samstag viele Münchner wahr. Möglich machte es ein begehbarer Viehtransporter, ausgestattet mit Videoprojektionen von leidenden Tieren mitten auf dem Münchner Marienplatz. Kein schöner Anblick. Und kein schöner Eindruck.

"Schrecklich für die Tiere. Die hatten Angst in den Augen."

Die Münchner waren sich nach dem Besuch im Transporter einig: "Kein besonders tiergerechtes Feeling quasi." Oder: "Schon beklemmendes Gefühl irgendwie, wenn man da drinsitzt, finde ich." Dem leidenden Schlachtvieh will das Deutsche Tierschutzbüro mit der Aktion "Truck You" eine Stimme geben.

"Deswegen stehen wir gerne hier, um die Menschen im persönlichen Gespräch aufzuklären über das, was nicht nur auf Tiertransporten, sondern in der Massentierhaltung allgemein im Gange ist und wie jeder sich dagegen stellen kann oder die richtigen unterstützen kann." Julia Weibel, Deutsches Tierschutzbüro e.V.

Die engagierten Tierrechtler haben eine Riesentour zu absolvieren - 32 Großstädte bundesweit, und überall ist viel Informationsbedarf. Am Dienstag wird der umgebaute Transporter übrigens in Regensburg Station machen und am Mittwoch in Nürnberg.