BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© picture alliance / NurPhoto
Bildrechte: picture alliance / NurPhoto

Rund 40 Menschen feierten in der Nacht auf Sonntag trotz Sperrstunde in einer Shisha-Bar in Nürnberg.

30
Per Mail sharen

    Trotz Sperrstunde: Rund 40 Menschen feiern in Shisha-Bar

    Obwohl in Nürnberg aufgrund des Infektionsgeschehens eine Sperrstunde gilt, haben rund 40 Menschen bis spät nachts in einer Shisha-Bar gefeiert. Der Betreiber und die Feiernden erhielten Anzeigen wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz.

    30
    Per Mail sharen
    Von
    • Nicolas Eberlein

    Weil die Corona-Ampel in Nürnberg aktuell auf Rot steht, gilt in der Stadt eine Sperrstunde um 22.00 Uhr. Um etwa halb elf schritt die Polizei in der Shisha-Bar das erste Mal ein und erteilte den Anwesenden einen Platzverweis.

    Uneinsichtiger Bar-Betreiber lässt 40 Menschen bis nachts feiern

    Nach einem Zeugenhinweis fuhr die Polizei um 00.30 Uhr erneut zu der Bar. Der Betreiber öffnete den Beamten zwar zunächst die abgeschlossene Tür. Zugang zum Obergeschoss, das ebenfalls abgesperrt war und aus dem die Polizisten laute Musik hörten, verweigerte der Mann aber. Die Polizei verschaffte sich eigenen Angaben zufolge gewaltsam Zutritt. Dort trafen die Polizisten auf fast 40 Menschen, die dort feierten und Shisha rauchten.

    Die Polizei beendete den Betrieb und erfasste die Identitäten der Feierenden. Der Bar-Besitzer und alle Anwesenden erhalten nun Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!