BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR

Nach 30 Jahren gewerblichem Kanuverleih auf dem Fluss Wiesent könnte in diesem Jahr erstmals der Saisonstart ausfallen.

5
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Trotz Gutachten: Naturschützer gegen Kanus auf der Wiesent

Der Streit in der Fränkischen Schweiz geht weiter. Zwar bescheinigt ein Gutachten, dass sich der Kanu-Tourismus nicht negativ auf die Tier- und Pflanzenwelt der Wiesent auswirkt. Naturschützer wollen den Start der Paddelsaison aber weiter verhindern.

5
Per Mail sharen
Von
  • Constanze Schulze
  • BR24 Redaktion

Ab Mai könnten die Kanu-Touren auf der Wiesent wieder starten, wie in den Jahren zuvor auch. Aber ist so was mitten im Naturschutzgebiet gut für Pflanzen und Tiere? Die Gutachten, die nun erstellt wurden besagen, dass "keine erheblichen Beeinträchtigungen" durch den gewerblichen Bootsverkehr verursacht werden. Bis Anfang April hatten Naturschützer Zeit, ihre Einwände gegen das Gutachten vorzutragen.

Bund Naturschutz bezweifelt Gutachten zu Kanu-Tourismus an der Wiesent

Der Bund Naturschutz bezweifelt das Gutachten und sieht schwerwiegende Mängel bei der Erstellung. Unter anderem sei ein Gutachten der Fischereifachberatung Oberfranken nicht beachtet worden, weil es noch nicht fertiggestellt worden sei.

"Die Gutachten haben sehr viele Untersuchungen nicht beachtet, das halten wir für falsch." Tom Konopka, Bund Naturschutz

Der Bund Naturschutz beobachtet die Entwicklung entlang der Wiesent seit einigen Jahren. Für die nach seiner Ansicht negative Entwicklung der Tier- und Pflanzenwelt dort macht er die vielen Kanus verantwortlich. Das Landratsamt Forchheim, so Konopka, stehe offensichtlich unter starkem Druck durch die Verleihbetriebe und möglicherweise Landrat Hermann Ulm (CSU) selbst.

Kajakverleiher sehen sich zu Unrecht kritisiert

Einer der Kajakverleiher ist Martin Maier. Auch er kennt das Gutachten und fühlt sich zu Unrecht vom Bund Naturschutz kritisiert.

"Das Gutachten wurde über Jahre vom Bund Naturschutz vehement gefordert, jetzt liegt es vor, jetzt sind sie mit dem Ergebnis nicht einverstanden." Martin Maier, Kanu-Verleiher

Beim Ersteller handle es sich schließlich um ein renommiertes und unabhängiges Büro, das mit derartigen Gutachten vertraut sei.

Naturschützer wollen Start der Kanu-Saison weiter verhindern

Der Bund Naturschutz bleibt dabei. Die Untersuchung sei fehlerhaft, deshalb könne den Kanu-Verleihern keine Genehmigung erteilt werden. Entscheiden muss das Landratsamt. Das aber schweigt bislang.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!