BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Trotz Corona: Familie geht mit Wohnmobil ein Jahr auf Reisen | BR24

© BR/Norbert Steiche
Bildrechte: BR/Norbert Steiche

Ein Jahr mit dem Wohnmobil am Mittelmeer verbringen, das ist der Plan von Vera Fleckenstein und Simon Mikolasch aus Nordheim vor der Rhön. Am Karfreitag geht die Reise los. Ihre drei gemeinsamen Kinder sind mit dabei.

4
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Trotz Corona: Familie geht mit Wohnmobil ein Jahr auf Reisen

Ein Jahr mit dem Wohnmobil am Mittelmeer verbringen, das ist der Plan von Vera Fleckenstein und Simon Mikolasch aus dem unterfränkischen Nordheim vor der Rhön. Am Karfreitag geht die Reise los. Ihre drei Kinder sind mit dabei.

4
Per Mail sharen
Von
  • Norbert Steiche

Fast das ganze Gepäck für ein Jahr haben Vera Fleckenstein und ihr Mann Simon Mikolasch schon im Wohnmobil eingeräumt. Jetzt kommen die letzten Teile wie Werkzeug oder Matschhosen für die Kinder. Bevor es losgeht wird die Befestigung für die Fahrräder nochmal überprüft. Das Paar aus Nordheim vor der Rhön hat sich dazu entschlossen, mit den drei gemeinsamen Kindern für zwölf Monate im Wohnmobil unterwegs zu sein. Trotz Corona wollen die beiden mit der Reise nicht mehr länger warten, denn ihr fünf Jahre alter Sohn wird im Herbst 2022 eingeschult. Die beiden anderen Kinder sind zehn Monate und zwei Jahre alt.

Wohnung gekündigt und Wohnmobil gekauft

Die Familie startet ihre Tour in Nordheim vor der Rhön. Hier ist Vera Fleckenstein aufgewachsen. In ihr Elternhaus ist die Familie gezogen, nachdem sie ihre Wohnung gekündigt hatte. Neues Zuhause für ein Jahr wird nun ein 20 Jahre altes Wohnmobil mit 137.000 Kilometern auf dem Tacho. Die beiden haben sich bewusst für ein älteres Modell entschieden, weil sie hoffen, dass Mechaniker auch auf dem Balkan, in der Türkei oder in Marokko bei einem möglichen Schaden ihren Dieselmotor reparieren können.

Gewappnet für einen Platten am Wohnmobil

Simon Mikolasch ist Polizist. Für die geplante einjährige Wohnmobilreise hat er Elternzeit genommen. Mit dem Wohnmobil hat er sich bereits intensiv beschäftigt. Die Elektrik hat er überprüft und zum Teil erneuert. Er hat gelernt, wie man eine Wasserpumpe reinigt und neu montiert oder wie er die Reifen wechselt. So will er gewappnet sein, wenn er möglicherweise in der Nacht mal einen Platten hat.

Corona schreckt die Familie nicht zurück

Die Corona-Pandemie lässt das Paar vor der Reise nicht zurückschrecken. "Ich glaube, wir sind nicht mutiger, als die Menschen, die hier leben. Die Maßnahmen sind überall gleich. Masken sind überall gleich, Einkaufen müssen wir gehen, Lebensmittel müssen wir besorgen, ich glaube, es ist jetzt die richtige Zeit zu gehen," sagt Simon Mikolasch. Wenn Sie in ein Land nur mit einem negativen Test einreisen dürfen, dann werden sie sich natürlich testen lassen. "Darüber, wie wir mit einer möglichen Quarantäne umgehen, müssen wir uns noch genauer erkundigen," sagt Vera Fleckenstein.

Familie aus Nordheim will gemeinsame Zeit genießen

Vera Fleckenstein und Simon Mikolasch wollen vor allem die Zeit als Familie genießen. Eine Liste mit Städten und Sehenswürdigkeiten, die sie gerne anschauen wollen, haben sie bewusst nicht. Was sie besichtigen wollen, entscheiden sie vor Ort. Das Paar ist in der Vergangenheit bereits viel gereist. Unter anderem mit dem Rucksack durch Thailand.

Reiseroute wird während der Fahrt festgelegt

Am Karfreitag will das Paar starten. Zunächst Richtung Süden, Richtung Mittelmeer. Ob die Familie dann "linksrum" Richtung Griechenland fährt oder "rechtsrum" Richtung Frankreich und Spanien steht noch nicht fest. Der ursprüngliche Plan war, zunächst über Italien auf Sardinien überzusetzen. Aber dort sind die Corona-Beschränkungen für die Familie aktuell zu hoch. An einem Plan hält die Familie aber fest: Überwintern will sie in Marokko.

Paar bereitet Sohn selbst auf Einschulung vor

Die klassische Vorbereitung im Kindergarten für die Einschulung übernehmen die Eltern während der Reise für ihren fünfjährigen Sohn selbst. Vera Fleckenstein und Simon Mikolasch sind sich sicher, dass ihr Sohn dabei viel lernen wird. Und Papierblöcke zum Malen haben sie reichlich dabei. Im nächsten Frühling wollen die fünf wieder zurück sein.

© Norbert Steiche/BR-Mainfranken
Bildrechte: Norbert Steiche/BR-Mainfranken

Vera Fleckenstein und Simon Mikolasch vor ihrem Wohnmobil

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!