BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Trockenheit schädigt immer mehr Wälder in der Region Bamberg | BR24

© BR

Naturschützer beobachten in der Region um Bamberg ungewöhnlich große Schäden im Wald. Nicht nur Fichten und Kiefer leiden unter der Trockenheit, auch robuste Buchen sterben ab.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Trockenheit schädigt immer mehr Wälder in der Region Bamberg

In der Region Bamberg schlagen die Bayerischen Staatsforsten und der Bund Naturschutz Alarm. Sie beobachten im Wald ungewöhnlich große Schäden wegen Trockenheit.

Per Mail sharen
Teilen

"Wir sind in großer Sorge, nicht nur um die Fichten und Kiefernwälder, sondern auch die Buchen", sagte Stephan Keilholz von den Bayerischen Staatsforsten dem Bayerischen Rundfunk in einem Waldstück bei Schesslitz (Lkr. Bamberg). "Diese Dynamik an Schäden hatten wir in diesem Maße noch nicht", so Keilholz. Das derzeitige Baumsterben sei neu. Der Forstbetrieb Forchheim rechnet für den Staatswald zwischen Erlangen und Bamberg mit knapp 70.000 Kubikmeter Schadholz. Das sei eine bisher nie dagewesene Menge.

Die Regenmenge hat sich halbiert

Bereits das vergangene Jahr sei extrem trocken und warm gewesen. In der Region Bamberg sei nur etwa die Hälfte der sonst üblichen Menge Regen gefallen. Die erneute Trockenheit schwäche die Bäume auch im Mischwald und begünstige die Vermehrung von schädlichen Insekten und Pilzen. Dadurch seien nicht mehr nur Kiefern und Fichten vom Absterben betroffen, sondern inzwischen auch Lerchen und die eher als robust geltenden Buchen.

Bund Naturschutz fordert CO2-Steuer

Erich Spranger vom Bund Naturschutz in Bamberg spricht gar von einem "Waldsterben 2.0", das durch das Klima verursacht werde. Der Bund Naturschutz will, dass die Politik mehr für den Klimaschutz tut. Konkret fordert Spranger unter anderem, den Engergieverbrauch zu reduzieren, die erneuerbare Energien auszubauen und eine CO2-Besteuerung einzuführen.

© BR

In der Region Bamberg schlagen die Bayerischen Staatsforsten und der Bund Naturschutz Alarm. Sie beobachten im Wald ungewöhnlich große Schäden wegen Trockenheit.