BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

Auferstehungsgottesdienst für verstorbenen Pfarrer Breitenbach | BR24

© BR

Heute nahmen in St. Michael die Schweinfurter von dem verstorbenen Pfarrer Roland Breitenbach Abschied. Die ungewöhnlichen und nachhaltigen Aktionen des beliebten katholischen Seelsorgers werden lange nachwirken.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Auferstehungsgottesdienst für verstorbenen Pfarrer Breitenbach

Der kürzlich verstorbene Schweinfurter Pfarrer Roland Breitenbach wurde mit einem "Auferstehungsgottesdienst" in St. Michael in Schweinfurt verabschiedet. Pfarrer Breitenbach war weit über die Grenzen Unterfrankens hinaus bekannt.

Per Mail sharen
Von
  • Norbert Steiche
  • Eberhard Schellenberger

Mit einem "Auferstehungsgottesdienst" in St. Michael in Schweinfurt haben sich Weggefährten und Freunde von Pfarrer Roland Breitenbach verabschiedet. Der populäre und weit über die Grenzen Unterfrankens hinaus bekannte Priester war am 15. Juli im Alter von 84 Jahren verstorben.

Charismatischer Kirchenmann und Kritiker der Amtskirche

Roland Breitenbach war für seine charismatischen Gottesdienste bekannt. Zur Amtskirche hatte er ein kritisches Verhältnis, sein Credo war aber: Nicht aus der Kirche austreten, sondern engagiert auftreten! Breitenbach war auch bekannt für seine Ehevorbereitungsseminare - den von ihm erfundenen "Ehe-TÜV" - und für seine Büttenpredigten. 1997 hatte Breitenbach das "Café Löwenzahn" gegründet. Dort hat er Jugendlichen aus schwierigen Verhältnissen einen Job gegeben und rein vegetarische Gerichte angeboten.

Pfarrer mit Draht zu den Bikern

Breitenbach wurde in Chemnitz geboren und wuchs in Aschaffenburg auf. Der damalige Würzburger Bischof Josef Stangl weihte ihn 1963 zum Priester. Rund zehn Jahre später übernahm Roland Breitenbach die Leitung der Schweinfurter Kirchengemeinde Sankt Michael. 2013 hielt er seinen letzten, damals 37. Motorradgottesdienst ab. Mehrere tausend Motorradfahrer aus ganz Nordbayern kamen regelmäßig zu seinen Bikergottesdiensten. Zu seinem letzten fuhren allein 1.200 Biker aus Würzburg nach Schweinfurt. Anfang Oktober 2014 erlitt Breitenbach nach einem Fahrradsturz schwere Kopfverletzungen, hielt aber ein Jahr später wieder Gottesdienste.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!