| BR24

 
 

Bild

Tessa Ganserer, MdL Grüne
© BR

Autoren

Peter Solfrank
© BR

Tessa Ganserer, MdL Grüne

Der Nürnberger Grünen-Abgeordnete Markus Ganserer ist jetzt Tessa Ganserer und tritt als Frau auch im bayerischen Landtag auf – heute mit dunkelblonder Langhaarperücke, dezent geschminkt, enge schwarze Hose, Bluse und Jacket. Nach dem Gespräch mit Landtagspräsidentin Ilse Aigner meint Ganserer:

"Ich gehe wahnsinnig erleichtert und mit großer Freude in das Parlament und somit auch in ein neues Leben. Endlich mit der Geschlechtsidentität, die ich schon so lange wahrnehme und deshalb ist das ein super Start in ein super tolles Leben." Tessa Ganserer, MdL Grüne

Unterstützung von der Landtagspräsidentin

Seit rund zehn Jahren weiß die 41-jährige Ganserer, dass sie eine Frau ist. Nach dem Coming-Out im November sei um den Jahreswechsel der Entschluss gereift, nur noch als Frau aufzutreten – auch in der Grünen-Fraktion im Landtag. Aus dem früheren Sprecher für Mobilität ist die queerpolitische Sprecherin geworden.

Landtagspräsidentin Ilse Aigner will Ganserer auf ihrem Weg unterstützen, auch am 22. Januar, bei der ersten Sitzung des Parlaments im neuen Jahr. Man werde Frau Ganserer als Abgeordnete im Parlament begrüßen und:

"Ich werde dann eine Erklärung abgeben, wie mit ihr umzugehen ist und ich werde einen Hinweis an die Kollegen geben, sie sollen Frau Ganserer auch als Frau behandeln und das werden wir unabhängig davon machen wie die rechtliche Situation ist." Ilse Aigner (CSU), Landtagspräsidentin

Einjährige "Probezeit" für Tessa Ganserer als Frau

Mit der Namensrechtsänderung wird bald ihr neuer Name auf den Drucksachen des Landtags erscheinen. Für die rechtliche "Personenstandsänderung" braucht es Gutachten und dann muss Tessa Ganserer eine einjährige "Probezeit" als Frau bestehen.

Autoren

Peter Solfrank

Sendung

Rundschau vom 09.01.2019 - 16:00 Uhr