BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Traktor stürzt bei Mulcharbeiten in den Main | BR24

© BR

Aus noch ungeklärter Ursache ist ein Traktor bei der landwirtschaftlichen Arbeit in den Main bei Gemünden gestürzt. Die Bergung des Fahrzeugs gestaltete sich äußerst aufwändig. Der Landwirt konnte sich unverletzt retten.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Traktor stürzt bei Mulcharbeiten in den Main

Aus noch ungeklärter Ursache ist ein Traktor bei der landwirtschaftlichen Arbeit in den Main bei Gemünden (Lkr. Main-Spessart) gestürzt. Die Bergung des Fahrzeugs gestaltete sich äußerst aufwändig. Der Landwirt konnte sich unverletzt retten.

Per Mail sharen

Ein Traktor ist bei Gemünden im Landkreis Main-Spessart in den Main gestürzt. Die Bergung gestaltete sich äußerst aufwändig und zog sich über mehrere Stunden hin. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Ein 60 Jahre alter Landwirt war gegen 14 Uhr mit Mulcharbeiten auf einem Feld zwischen Gemünden am Main und Kleinwernfeld beschäftigt. Sein Traktor kippte in Ufernähe um und stürzte in den Main, der Fahrer konnte sich gerade noch gerade rechtzeitig aus der Fahrerkabine befreien.

Aufwändige Bergung mit Feuerwehr und Wasserschutzpolizei

Die Bergung führte zu einer mehrstündigen Sperrung der Staatsstraße zwischen Gemünden und Kleinwernfeld. Weil aus dem Traktor Betriebsstoffe ausliefen, forderte die Polizei auch die regionalen Feuerwehren an. Auch das Wasserwirtschaftsamt und die Wasserschutzpolizei kamen an die Unfallstelle, um mögliche Umweltschäden abzuklären.

Kran hebt sechs Tonnen schweren Traktor an

Erst ein Kran konnte schließlich den mehr als sechs Tonnen schweren Traktor aus dem Main bergen. Davor musste auch noch der Strom in einer über die Unfallstelle führende Überlandleitung durch den Netzbetreiber gestellt werden.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!