BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Tragischer Unfall auf B2: Mutter und zwei Kinder sterben | BR24

© BR

Sonntagnachmittag auf der B2 bei Wernsbach im Landkreis Roth: Ein VW-Bus rammt das Auto einer fünfköpfigen Familie frontal. Die Mutter stirbt vor Ort, zwei Kinder überleben die Nacht nicht, der Vater und eine Vierjährige ringen noch mit dem Tod.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Tragischer Unfall auf B2: Mutter und zwei Kinder sterben

Dramatische Szenen auf der B2 bei Wernsbach. Ein Transporter kracht in das Auto einer fünfköpfigen Familie. Die Mutter stirbt noch am Unfallort, zwei der drei Kinder später im Krankenhaus. Ein Mädchen und der Vater schweben noch in Lebensgefahr.

Per Mail sharen
Teilen

Nach dem schweren Verkehrsunfall auf der B2 bei Georgensgmünd in Mittelfranken sind neben der getöteten Mutter auch zwei der drei lebensgefährlich verletzten Kinder gestorben. Einsatzkräfte konnten die drei Kinder zunächst noch reanimieren. Der Junge und die zwei Mädchen wurden mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Dort erlagen eine Neunjährige und ihr zwölf Jahre alter Bruder dann aber ihren Verletzungen. Ärzte kämpfen weiter um das Leben ihrer vier Jahre alten Schwester und des 35-jährigen Vaters – ihr Zustand gilt als äußerst kritisch.

Weiter unklar ist, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Ein 19-Jähriger war mit seinem Transporter gegen 17.30 Uhr auf der B2 bei Wernsbach in der Nähe von Georgensgmünd im Landkreis Roth auf die Gegenfahrbahn geraten und dort in das Auto der Familie gefahren. Der Fahrer des Transporters und seine 17 Jahre alte Beifahrerin wurden schwer verletzt. Ebenso der Familienvater im Auto.

Seelsorger kümmern sich um Einsatzkräfte

Eine dramatische Situation auch für die vielen Helfer vor Ort. "Wir haben mehrere Verletzte und teilweise bewusstlose Personen vorgefunden", erklärte Klaus Wolfsberger, der Einsatzleiter der Freiwilligen Feuerwehr Georgensgmünd. Vor allem Unfälle mit Kindern seien "ein besonderer Notfall für die Seele von uns Einsatzkräften." Notfallseelsorger und Mitarbeiter des Kriseninterventionsteams übernahmen noch vor Ort die Betreuung der Ersthelfer sowie der Einsatzkräfte.

Eine Staatsanwältin machte sich noch in der Nacht auf der B2 ein Bild von der Lage und ließ einen Sachverständigen hinzuziehen. Er soll nun den genauen Unfallverlauf rekonstruieren. Erst nach vier Stunden konnte die Bundesstraße wieder für den Verkehr freigegeben werden.

© BR

Bei einem Autounfall bei Wernsbach sind die Mutter einer Familie und zwei ihrer Kinder ums Leben gekommen. Ein Kind schwebt noch in Lebensgefahr. Auch der Vater und die zwei Insassen des anderen Pkw wurden schwer verletzt.