BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR

Die Inzidenzen sinken und seit Montag gelten weitere Lockerungen im ganzen Freistaat. Der Kurort Bischofsgrün feiert das mit einer Video-Botschaft.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Tourismus nach Lockdown: Bischofsgrünerinnen drehen Imagefilm

Die Corona-Maßnahmen werden in Bayern weiter gelockert. Besonders die Gastronomen atmen auf. Zwei Frauen aus Bischofsgrün haben das zum Anlass genommen und ein Video gedreht, dass das Fichtelgebirge wieder ins Bewusstsein der Touristen rücken soll.

Per Mail sharen
Von
  • Kristina Kreutzer
  • BR24 Redaktion

In Bayern werden die Corona-Maßnahmen weiter gelockert. Vor allem bei Gastronomen und Hoteliers ist die Erleichterung groß. Um zu zeigen, wie groß die Freude über den Neustart ist, haben sich Stephanie Schreiner und Vanessa Böttger aus Bischofsgrün etwas Besonderes einfallen lassen.

Lockdown ein "Horror" für die Gastronomie

Die beiden sind Vollblut-Gastronominnen und arbeiten in den Betrieben ihrer Eltern mit – die eine im Waldrasthof Karches, die andere im Hotel Kaiseralm. Die harten Monate des Lockdowns haben sie mit allen Tiefen hautnah miterlebt. Keine Gäste bewirten zu dürfen, sei für sie der Horror gewesen. An einigen Tagen seien sie durch die leeren Betriebe gegangen und hätten einfach nur geweint, erzählt Vanessa Böttger.

Ein Video voller Zuversicht und Lebensfreude

Aber sich unterkriegen lassen oder Corona-Frust schieben, das wollten die beiden nicht. Ihre Idee: ein Image-Video voller Lebensfreude und Zuversicht, nicht nur für und über die eigenen Betriebe. Möglichst viele Menschen aus dem Dorf sollten daran mitwirken.

Der Titel des Videos deshalb: "Wir sind Bischofsgrün!" Das steht auch auf dem kleinen Holzschild, das in dem Clip immer wieder in die Kamera gehalten wird. Dem Aufruf von Schreiner und Böttger sind viele gefolgt. Mit kleinen Gesten zeigen sie, wie groß ihre Freude darüber ist, dass wieder Gäste in die Region kommen dürfen.

Bischofsgrün ins Bewusstsein der Touristen rücken

Das Video soll auch zeigen, wie vielseitig Bischofsgrün ist – mit seinem Angebot an geführten Touren, Waldbaden, Alpakawanderungen, der Sommerrodelbahn oder dem Klettergarten. Der Ort lebt von seinen Tagesausflüglern, Übernachtungsgästen und Sportlern. Deshalb unterstützt auch die Tourist-Information die Idee von Stephanie Schreiner und Vanessa Böttger, Bischofsgrün nach der Corona-Pause wieder ins Bewusstsein der Leute zu rücken.

Andere Gemeinden im Fichtelgebirge wollen folgen

Das Video soll in den kommenden Tagen fertiggestellt werden und dann auf vielen Ausspielwegen im Internet zu sehen sein. In den nächsten Wochen wollen auch die anderen Ochsenkopf-Gemeinden Fichtelberg, Mehlmeisel und Warmensteinach nachziehen und ähnliche Videos produzieren.

© BR / Kristina Kreutzer
Bildrechte: BR / Kristina Kreutzer

Ab heute gelten weitere Lockerungen in Bayern. Nach der Corona-Durststrecke atmen vor allem die Gastronomen auf - auch im Fichtelgebirge. Zwei Bischofsgrünerinnen haben das zum Anlass für ein besonderes Projekt genommen - ein Video mit Botschaft!

"Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!