Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Tourismus in Ostbayern boomt weiter | BR24

© BR / Harald Mitterer

Jahreshauptversammlung des Tourismusverbandes Ostbayern

Per Mail sharen
Teilen

    Tourismus in Ostbayern boomt weiter

    Niederbayern und die Oberpfalz können sich weiterhin über steigende Urlauberzahlen und Bettenauslastungen freuen. Der Tourismusverband Ostbayern wurde heute sogar mit dem ADAC Tourismuspreis für Digitalisierung ausgezeichnet.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Der Tourismus in Niederbayern und der Oberpfalz boomt. Zum sechsten Mal in Folge ist im vergangenen Jahr die Zahl der Urlauber gestiegen, und zwar um 1,7 Prozent. Das gab der Tourismusverband Ostbayern heute bei der Jahreshauptversammlung in Landau an der Isar bekannt.

    Rendite über Bettenauslastung

    5,2 Millionen Urlauber kamen im vergangenen Jahr nach Niederbayern und in die Oberpfalz. Viel mehr, als die Region Einwohner hat. Noch wichtiger sei aber, dass die Bettenauslastung erstmals auf über 40 Prozent gestiegen ist, so der Präsident des Tourismusverbandes Ostbayern und Chamer Landrat Franz Löffler (CSU). Denn über die Auslastung werde die Rendite gemacht.

    Tourismusverband Ostbayern Vorreiter bei Digitalisierung

    Fast jeder Betrieb ist inzwischen online buchbar. Dafür wurde der Tourismusverband Ostbayern heute mit dem erstmals vergeben ADAC Tourismuspreis für Digitalisierung ausgezeichnet. Die Entscheidung der 20-köpfigen Jury fiel einstimmig, sagt Karlheinz Jungbeck, der Tourismusvorstand beim ADAC Südbayern, bei der Preisverleihung.

    Der Tourismusverband Ostbayern sei inzwischen Vorreiter bei der Digitalisierung im Tourismus. Wenn ein Haus online nicht buchbar ist, dann hat es verloren, so der Reiseexperte im Interview mit dem Bayerischen Rundfunk.