BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Tourismus in Mittelfranken: durchwachsene Pfingstferien-Bilanz | BR24

© picture alliance/dpa

Durchwachsene Bilanz für den Tourismus in Mittelfranken

Per Mail sharen

    Tourismus in Mittelfranken: durchwachsene Pfingstferien-Bilanz

    Belegte Parkplätze, gut gefüllte Ferienwohnungen, aber niedrige Temperaturen und Regen: Die Naherholungsgebiete in Mittelfranken ziehen eine durchwachsene Bilanz der zweiten Pfingstferienwoche.

    Per Mail sharen

    Die rund 10.000 Parkplätze rund um den Brombachsee im Fränkischen Seenland seien in der vergangenen Woche gut belegt gewesen, sagt Dieter Hofer vom Zweckverband. Allerdings seien sie nie überfüllt gewesen. Vor allem die Tagestouristen aus dem Großraum Nürnberg hätten immer einen freien Platz am 32 Kilometer langen Seeufer gefunden. Ganz Mutige hätten sich bei Wassertemperaturen von 15 bis 16 Grad Celsius auch in den Brombachsee gewagt, so Hofer.

    Ferienwohnungen schon vor Corona gebucht

    Aber es waren nicht nur Tagestouristen unterwegs. Die Ferienwohnungen im Seenland waren nach der Aussage von Hans-Dieter Niederprüm, Geschäftsführer des Tourismusverbands Fränkisches Seenland, gut gefüllt. Die meisten Gäste kamen aus Bayern und Baden-Württemberg. Sie hätten die Wohnungen für die Pfingstferien meist schon vor der Coronakrise gebucht. Der Regen und die niedrigen Temperaturen am Sonntag hätten jedoch gezeigt, dass derzeit noch Schlechtwetterangebote wie Thermen oder Indoor-Spielplätze fehlen.

    Städte stärker betroffen

    In den Städten schaut es schlechter aus als auf dem Land. Die Nürnberger Hotels sind nach Informationen von Nürnbergs Tourismus-Chefin Yvonne Coulin maximal zu 20 Prozent belegt. "Wir sind von der Normalität noch sehr weit entfernt", sagte sie dem Bayerischen Rundfunk. Allerdings wurden am vergangenen Wochenende schon wieder mehr Besucher bei den Stadtführungen gezählt. Ein Signal, das Coulin Hoffnung auf Besserung macht. Die durch die Pandemie bedingten Einbrüche bei den Besucherzahlen gegenüber des Vorjahres könnten jedoch nicht mehr aufgefangen werden.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!