BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Tourismus-Bilanz Nürnberg: weniger Übernachtungen als im Vorjahr | BR24

© BR

Im vergangenen Jahr 2019 gab es in Nürnberg weniger Übernachtungen als noch im Jahr 2018. Allerdings gab es im Jahr 2019 auch positive Rekorde.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Tourismus-Bilanz Nürnberg: weniger Übernachtungen als im Vorjahr

Im vergangenen Jahr 2019 gab es in Nürnberg weniger Übernachtungen als noch im Jahr 2018. Allerdings gab es im Jahr 2019 auch positive Rekorde.

Per Mail sharen
Teilen

Die 3,56 Millionen Übernachtungen bedeuten einen Rückgang von 1,4 Prozent, gab die Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg (CTZ) bekannt. Das Minus war allerdings zu erwarten, sagt CTZ-Geschäftsführerin Yvonne Coulin. 2019 sei turnusmäßig ein schwaches Messejahr gewesen. In ungeraden Jahren finden einige Messen nicht statt.

Deutschland ist wichtigster Quellmarkt

So nahmen zwar die Übernachtungen aus Deutschland um 0,3 Prozent marginal zu, die ausländischen sanken aber um 4,5 Prozent. Deutschland bleibt damit weiterhin der wichtigste Quellmarkt für den Tourismus in Nürnberg. Beim wichtigsten ausländischen Markt gab es ebenfalls keine Veränderung: Besucher aus den USA verbuchen – trotz eines Minus von 9,6 Prozent – die meisten Übernachtungen aus dem Ausland.

Übernachtungs-Rekord im Juli

Nürnberg liegt damit auch im Vergleich zum deutschlandweiten Tourismus unter dem Trend. Die Übernachtungen in Deutschland sind um 3,7 Prozent gestiegen. Allerdings verbuchten zwei Monate Übernachtungs-Rekorde in der Frankenmetropole: Der Juli 2019 war der übernachtungsstärkste Monat seit Beginn der Statistikaufzeichnungen. Außerdem gab es in keinem Dezember zuvor so viele Übernachtungen wie im Dezember vergangenen Jahres.