| BR24

 
 

Bild

Ein Wolf im Nationalpark Bayerischer Wald im Schnee
© picture alliance / blickwinkel

Autoren

Konstantin König
© picture alliance / blickwinkel

Ein Wolf im Nationalpark Bayerischer Wald im Schnee

An einer Bahnstrecke nahe Regenstauf im Landkreis Regensburg ist ein toter Wolf gefunden worden - und zwar bereits am vergangenen Montag, wie das Landesamt für Umwelt jetzt mitgeteilt hat.

Das LfU hat den Tierkörper untersucht und Fotos an die Dokumentationsstelle des Bundes zum Thema Wolf (DBBW) geschickt. Laut ersten Ergebnissen handelt es sich bei dem toten Tier zweifelsfrei um einen männlichen Wolf.

DNA-Proben sollen Herkunft klären

Um die Herkunft des Rüden genauer bestimmen zu können, wurden jetzt Genproben genommen. Die Ergebnisse sollen in rund drei Wochen vorliegen.

Nach den vorliegenden Erkenntnissen ist davon auszugehen, so das Bayerische Landesamt für Umwelt, dass es sich um einen Wildunfall handelt und der Wolf von einem Zug erfasst wurde.

Nach Bayern können jederzeit einzelne Wölfe zu- oder durchwandern sowohl aus dem Nordosten Deutschlands als auch aus dem Alpenbogen. Jungtiere wandern bei Geschlechtsreife weite Strecken auf der Suche nach einem eigenen Territorium.