BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Tote nach Corona-Infektionen in schwäbischem Pflegeheim | BR24

© picture alliance/Hollandse Hoogte

Frau im Schutzanzug

1
Per Mail sharen

    Tote nach Corona-Infektionen in schwäbischem Pflegeheim

    In einem Pflegeheim in Harburg sind seit Samstag acht Bewohner gestorben, zwei davon waren positiv auf das Coronavirus getestet worden. Damit ist innerhalb von nur vier Tagen jeder sechste Bewohner des Ellen-Märker-Hauses gestorben.

    1
    Per Mail sharen

    Alarmierende Zahlen aus dem Kreis Donau-Ries. In einem Pflegeheim in Harburg sind seit Samstag acht Heimbewohner gestorben. Corona-positiv waren zwei davon. Das hat der BR von der Pflegedienstleitung des Heimes erfahren.

    Ungewöhnlich viele Todesfälle

    Damit ist binnen vier Tagen jeder sechste Bewohner des Ellen-Märker-Hauses gestorben. Das Pflegeheim hat 48 Plätze, die laut Pflegedienstleitung bis Samstag alle belegt waren. Die Zahl der Todesfälle sei "sehr außergewöhnlich", so Pflegedienstleiter Michael Kupke gegenüber dem BR. Normalerweise würden pro Jahr zwölf bis 15 Bewohner versterben.

    In Würzburg kämpft ein Seniorenheim mit dem Coronavirus. Hier die Ereignisse in Unterfranken.

    Einer Corona-Infizierten geht es wieder besser

    Dem Leiter ist es wichtig, darauf hinzuweisen, dass die Bewohner sehr lange, nämlich im Schnitt drei Jahre, in der Einrichtung wohnten. Das liege deutlich über dem bayernweiten Schnitt. Außerdem habe es in der Grippesaison 2017/2018 innerhalb von vier Wochen auch schon einmal zehn Todesfälle gegeben, "damals hat das nur niemanden interessiert", so Kupke. Eine Bewohnerin, die positiv auf das Virus getestet sei, befinde sich auf dem Weg der Besserung.

    Coronavirus: Alles Wissenswerte finden Sie hier.

    Gesundheitsamt Donau-Ries untersucht Umstände

    Wie das Landratsamt in einer Pressemitteilung erklärte, sei bei einzelnen der mittlerweile verstorbenen Personen ein Test auf das Corona-Virus vorgenommen worden. "Unter Hochdruck" arbeite das Gesundheitsamt Donau-Ries daran, die genauen Umstände der Todesfälle aufzuklären, heißt es weiter.

    Insgesamt gibt es laut Landratsamt zurzeit 93 bestätigte Corona-Fälle im Landkreis Donau-Ries.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!