Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Torwart Max Brustmann der Rimparer Wölfe beendet seine Karriere | BR24

© picture alliance / HMB Media/ Heiko Becker

Torwart Max Brustmann der Rimparer Wölfe

Per Mail sharen
Teilen

    Torwart Max Brustmann der Rimparer Wölfe beendet seine Karriere

    Die Handballer des DJK Rimpar müssen bald auf ihren langjährigen Torwart Max Brustmann verzichten. Der 37-jährige beendet seine Handball-Karriere nach dieser Saison. Seit den "Minis" spielte Brustmann bei seinem Verein in Rimpar (Lkr. Würzburg).

    Per Mail sharen
    Teilen

    Max Brustmann, seit Jahren die "Lebensversicherung" seines Handball-Zweitligisten DJK Rimparer Wölfe. Nach dieser Saison beendet der Torwart seine erfolgreiche Karriere, so der Verein. "Ich kann es mir noch gar nicht so richtig vorstellen. Handball war die letzten 20 Jahre ein riesiger Bestandteil in meinem Leben", so die Nummer 22 der Wölfe. Der 37-Jährige und seine Frau erwarten ihr zweites Kind, deshalb will sich der Vater nun intensiver seiner Familie widmen.

    Handball-Leidenschaft von klein auf

    Seit den "Minis" spielte Brustmann – mit einer kurzen Unterbrechung beim HSC Bad Neustadt – bei seinem Verein in Rimpar. In der Saison 2014/15 wurde der Tormann mit dem Spitznamen "The Wall" – also "die Mauer" – für seine beständigen Leistungen als bester Schlussmann der 2. Bundesliga ausgezeichnet. Geschäftsführer Roland Sauer bedauert das Karriereende Brustmanns, kann aber die Entscheidung nachvollziehen. Es werde schwer bis unmöglich, nach ihm einen anderen Torhüter mit seinen Qualitäten zu finden, so Sauer.