Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Tornados möglich - Sturmtief Ivan bringt schwere Gewitter | BR24

© dpa-Bildfunk

Schäden durch Sturmtief Ivan

Per Mail sharen

    Tornados möglich - Sturmtief Ivan bringt schwere Gewitter

    Wechselhaftes Wetter mit Regen, Wind und Gewittern, so lautet die Prognose für die kommenden Tage. Tief Ivan wirbelt laut Deutschem Wetterdienst das Sommerwetter durcheinander. Auch Tornados sind im Bereich von Nordschwaben bis nach Franken möglich.

    Per Mail sharen

    Durchwachsen wird das Wetter am Pfingst-Wochenende. Heute ist es laut BR-Wetterexperte Michael Sachweh tagsüber noch wunderschön mit viel Sonne und warmen, dank des lebhaften Windes aber nicht schweißtreibenden Temperaturen.

    Tornados sind nicht auszuschließen

    Abends nähert sich von Baden-Württemberg und Hessen her die Kaltfront von Sturmtief Ivan, das tagsüber bereits Frankreich schwere Sturmböen brachte und nun abends und nachts besonders West- und Norddeutschland mit Gewittern und örtlich schweren Sturmböen, vielleicht sogar örtlichen Orkanböen heimsucht.

    Aufgrund der besonderen sogenannten "Windscherung" (unterschiedliche Winde in unterschiedlichen Höhen), sind laut Sachweh auch einzelne Tornados nicht auszuschließen.

    "Bayern wird in dieser Zeit eher einen 'Streifschuss' abbekommen und es wird wohl nicht ganz so dramatisch werden. Platzregen, Hagel und Sturmböen und vielleicht sogar Tornados will und kann ich aber nicht ausschließen, besonders für den Bereich von Nordschwaben bis nach Franken hinein von der Dämmerung bis Mitternacht." BR-Wetterexperte Michael Sachweh

    Unwetter-Risiko für Rock am Ring und Rock im Park

    Damit steigt auch das Wetter-Risiko für zwei große Musik-Festivals - Rock am Ring am Nürburgring und Rock im Park in Nürnberg. Über beide Festivals könnten Unwetter mit Gewittern hinwegziehen. Festival-Besucher sollten daher die Regenradar-App auf ihrem Smartphone im Auge behalten.

    Hoch Renate sorgt für freundliches Wetter am Samstag

    Die nachfolgende kühle Atlantikluft und das neue Hoch Renate bringt uns in Bayern morgen stabile Bedingungen mit trockenem und zunehmend freundlichem Wetter - für Unwetter fehlt die feucht-warme Luftmasse.

    Ab Pfingstmontag kräftige Schauer und Gewitter möglich

    Von Pfingstsonntag an liegt Bayern erneut im Zustrom sommerlich warmer Luftmassen. Dabei überwiegt bis mindestens Mittwoch recht freundliches Wetter. Der Hochdruckeinfluss ist aber nur schwach und so sind lokale nachmittägliche und abendliche, örtlich kräftige Schauer und Gewitter möglich - am Sonntag nur im südlichen Schwaben, von Pfingstmontag an dann in weiten Teilen Bayerns.

    Nur vom Chiemgau über Niederbayern bis in die Oberpfalz hinein bleibt es wohl stabil mit längerem Sonnenschein und nur geringer Gewitterneigung.