BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Tötungsdelikt in Mitwitz: Kripo will den Fall seit Jahren klären | BR24

© BR/Fabian Stoffers

Nach der gewaltsamen Tötung eines Ladeninhabers in Mitwitz im Landkreis Kronach arbeiten Kripo und Staatsanwaltschaft weiter an der Aufklärung des Falles. Der mutmaßliche Täter konnte noch nicht gefasst werden.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Tötungsdelikt in Mitwitz: Kripo will den Fall seit Jahren klären

Nach der gewaltsamen Tötung eines Ladeninhabers in Mitwitz im Landkreis Kronach arbeiten Kripo und die Staatsanwaltschaft Coburg weiter an der Aufklärung des Falles. Die DNA des Täters konnte ermittelt, der Mann aber noch nicht gefasst werden.

Per Mail sharen
Von
  • Simon Trapp

2006 wurde der 61 Jahre alte Inhaber eines Einkaufsmarkts in Mitwitz im Landkreis Kronach gewaltsam getötet. Kripo und Staatsanwaltschaft Coburg arbeiten seit 14 Jahren an der Aufklärung des Falles. Um den mutmaßlichen Täter zu ermitteln, konnte 2019 anhand von molekulargenetischen Spuren das vollständige DNA-Muster des Täters analysiert werden, teilte das Polizeipräsidium Oberfranken mit.

Mutmaßlicher Täter von Mitwitz stammt aus Osteuropa

Dazu ermittelten die Fahnder im In- und Ausland. Der mutmaßliche Täter könne aus Osteuropa stammen, teilt die Polizei mit. Fahndungsaufrufe in russischer, litauischer und tschechischer Sprache wurden oberfrankenweit an Tankstellen, Rastanlagen und bei Firmen angebracht, die Handelsbeziehungen nach Osteuropa unterhalten.

Kripo ermittelte im Fall Mitwitz in 51 Ländern

Auch wurde die DNA des vermeintlichen Täters mit DNA-Spuren in Datenbanken mehrerer europäischer Länder abgeglichen. Der Täter konnte allerdings noch nicht ermittelt werden. Die Fahnder ermittelten in 51 Ländern, bearbeiteten 763 Tatortspuren und analysierten die DNA-Spuren von 135 Personen. 161 Todesermittlungsverfahren wurden überprüft.

10.000 Euro Belohnung für Hinweise

Die Ermittlungen gehen weiter. Für Hinweise, die zur Ergreifung des mutmaßlichen Täters führen, gibt es eine Belohnung von 10.000 Euro

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!